Schlagwörter

, , , ,

Ein erheblicher Teil der Spekulationen von Michael Kobs in seinen „88 Seiten“ beruht auf der „Fallzeit„, also der Zeit die verstrichen ist zwischen dem BuK-Treffer und dem Aufprall der Trümmer der Boeing 777 von Flug MH17 am Bo­den. Mit dieser Fallzeit will Michael Kobs z.B. das WowihaY-Bild widerlegen, dass in den Spekulationen von Bellingcat eine wichtige Rolle spielt. Zu diesem Zwecke misst Michael Kobs das WowihaY-Bild pixelgenau aus, fügt Maßstäbe ein …
rauch-meter
… und rechnet mit einer Windgeschwindigkeit, die er, wie selbst zugibt, nicht kennt. BTW: Michael Kobs geht von der falschen Windrichtung aus, aber das ist hier egal.

Geschickt führt Michael Kobs den Leser dorthin, wo er ihn haben will. Wie er selbst dorthin gekommen ist, verrät Michael Kobs erst ganz am Ende, nach seiner „Unterschrift“ auf Seite 87 (von 88) in einer „Nebenrechnung„, dort, wo der beeindruckte Leser nicht mehr hinliest:

    Nebenrechnung Fallzeit: sqrt(2*10100m/9,81ms-2) = 45,37756432s um zu Boden zu fallen …

fallzeit
Das und seine Formel sind richtig … im Vakuum 😯 im luftleeren Raum. Die Formeln für den Fall mit Luftwiderstand sind ganz andere und selbst wenn man einen 10 Kilometer langen Windkanal hochkant stellen würde, könnte man die tatsächliche Fallzeit weder simulieren, geschweige den berechnen.

Bruce Rodger, Präsident von „Aero Consulting Experts“ sagte über den Fall von MH17 (Wire)

    „The time for it to fall out of the sky from its altitude, depending where it hits, the engine, the wing, it takes about three to five minutes. It all depends on the altitude and where the missile hits the plane. It could be the missile took out the airplane right away and it exploded right away.“

3 bis 5 Minuten, nicht 45 Sekunden. Ergo: Michael Kobs Spekulationen im Vakuum sind insoweit das Papier nicht wert, auf denen nobody sie nicht aus­ge­druckt hat.

Woher stammt das Wissen oder Unwissen von Michael Kobs? Das verrät er in seinem zweiten, 53 Seiten langen Teil. Dort steht, Michael Kobs sei „Di­plom­in­genieur und Regisseur / Autor“. Diplomingenieur für was? Film­tech­nik … auch so 🙄

BTW: Der von Michael Kobs ins Netz gestellte zweite Teil (53 Seiten), ist ei­gent­lich der erste vom 14.03.2015. Die langen 88 Seiten sind vom 22. März 2015. Beides veralteter Kram.

Werbeanzeigen