Vorsicht! Irrer Jurist!

Hervorgehoben

Schlagwörter

, ,

Weil hier fast täglich Abmahnungen, Anzeigen und ähnlicher Juristenscheiß reinschneit ein kleiner Hinweis an alle Lebensmüden und ihre Mietmäuler: Vorsicht! Hier tobt sich ein irrer Jurist aus!
crazylaw

Nicht gerade günstig

Schlagwörter

, , , ,

Wie wär’s eigentlich mit einem Sommerurlaub in Estland? Die Antwort auf dierestall vor über einem Jahr gestellte Frage steht noch aus. Ein Ar­gu­ment dagegen wäre …

    Fresh Fine de Claire marenne oyster, slice of lemon and shallot onion vinaigrette

das Stück für 3 Euro. Nicht gerade günstig … jedenfalls nicht für Estland. Aber das „Lusikas“ soll auch gut sein. OK, die Fo­tos der Ge­rich­te ver­spre­chen ein selt­sa­mes Cross­over. Fran­zö­sisch soll die Rich­tung sein und dann das hier😯 Das er­in­nert nobody an frit­tierte Shrimps von McDud­del mit Spa­ghetti aus Wakame … also irgendwie asiatisch.

Aber das Lammkarree für 19 Euro sieht aus als ob es satt macht😛

Wo es das zu fut­tern gibt? In der Aia 7 in Tal­linn. Wie no­body da­rauf kommt, ist klar. Dort sitzt Ma­rio Rönsch jüngste und jüngst auch nicht mehr fun­zen­de Web­sei­te. Außer­dem gibt es in der Aia 7 noch einen Super­markt, eine Apo­the­ke und im 1. Stock diver­se Büros … komplett ver­mietet, also wohl eine gute Adresse … naja, einen Sprung vom Ha­fen und mit ’ner Men­ge Hotels in der Nähe und di­rekt gegen­über das „Red Emperor Hostel“😎 Scheint ein kos­ten­be­wuss­tes Kerlchen zu sein, unser Mario.

Das ist unwürdig

Schlagwörter

,

Was sich in Ägypten mit den Wrackteilen von Flug MS8804 und insbesondere den menschlichen Überresten der Opfer abspielt, das ist unwürdig. Wie kann man eine solche Untersuchung nur diesen Halbaffen überlassen. Aus dem Un­tersuchungsdesaster beim koranistischen Runterbomben von Flug 7K-9268 hät­te man doch was lernen können. Schon gestern hat das Wall Street Journal gewarnt:

    EgyptAir Crash: Safety Experts Voice Fears Over Flight 804 Evidence
    People close to the investigation are concerned over potential mishandling of debris

Und heute, wie schon die ganzen letzten Tage, Bestätigung hier, Dementi da. REUTERS-Suche von heute:
reuters
… usw. … usf.

Hat die ICAO keine Regularidn, solche HochtechnologIdioten von diesen Un­ter­suchungen auszuschließen und die Untersuchungen auf Staaten zu über­tra­gen, die nicht im Koran danach suchen, wie ein Flugzeug funktioniert?

Falsche Reihenfolge

Schlagwörter

, ,

RubelrollDer heutigen Iswestija zufolge „verlassen aus­län­dischen Banken Russland und machen 2 Milliarden Verlust„. Das habe was mit der Krise zu tun. Welcher Krise? Die Sanktionen et­wa? Nöö, sagt die Iswestija ehrlich, die ha­ben sich schon vor­her vom Acker ge­macht:

    … большинство игроков приняли решение об уходе до введения санкций, а те игро­ки, что приняли решение после весны 2014 года, в большинстве своем руководство­вались экономическими соображениями.
    die meisten Marktteil­nehmer haben die Ent­scheidung [Russland] zu ver­las­sen, lange vor die Verhän­gung von Sank­tionen ge­trof­fen, und wer nach dem Früh­jahr 2014 ge­gan­gen ist, hat sich von ande­ren wirt­schaftlichen Über­le­gun­gen leiten lassen.

Tja, wenn das so ist, dann ist die Reihenfolge wohl falsch. Die Banken machen sich vom Acker, weil sie in Russland Verluste gemacht haben und nicht umge­kehrt.

nobody confused

Schlagwörter

, , ,

mariasaIch bin verwirrt. Mariechen hatte heute die Haare schön. War die Sacharowa beim Fri­sör? Oder hat sie gar nobodys Be­schwer­de im kleinen kosmos gele­sen? Ich hab doch gesagt, die könnte richtig nett aussehen … stimmt nicht … was nobody ver­wirrt, ist das Socken­pup­pen­spiel, das Maria seit ein paar Ta­gen rund um Euronews aufführt. Heute wieder. RIA Nowurschti berich­tet, dass die wenn’s donnert guckende Kuh den Gemein­schafts­sen­der nicht mehr der Pro­paganda zeiht, son­dern „das ist schon Desinformation“.

Um was geht’s? Eigentich eine Lappalie. Euronews hat wohl Laberdoof von ei­nem Fake-Account „zitiert“ und sich vor einer Woche um eine Null bei der Zahl der depor­tierten Krim-Tataren vertippt (SPUTINKI). Sie haben es kor­rigiert und sich dafür entschuldigt. Wie gesagt … und heute legt die don­nernd tanzende Kuh nach.

Warum nicht? Nun, Euronews gehört via RTR zu 17,94% VGTRK, der staatlichen Medienholding-Gesellschaft Russlands.
russianmedia
Wenn das Vladdie nicht mehr schmeckt, dann soll er „seine“ Anteile doch einfach wieder verkaufen und nicht so ’ne Welle machen wegen einer 0.

ARD hat Kontoauszug entdeckt

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Wie die Berliner Morgenpost berich­tet, hat die ARD den von Mario Rönsch vom anonymous-fake-kollektiv total gefälschten Kontoauszug ent­deckt und denkt über recht­li­che Schritte nach. Die Berliner Morgenpost hat noch wei­tere Fehler im Rönschen Fake ent­deckt, z.B. dass die ARD kein Geld über­weist, son­dern im­mer nur deren Sende­an­stalten. Auch der SPIEGEL hat nix an Mimi­kama „ge­spen­det“. Mimikama hat in­zwischen den ech­ten Kon­to­aus­zug ver­öf­fent­licht und ges­tern er­läu­tert. Die meis­ten Feh­ler hat nobody be­reits am 21. Mai 2016 be­nannt, auch Marios 1. Versuch. Dabei ist mir und ges­tern sogar Mimikama ein wei­te­rer Feh­ler in der Rönsch’schen Fäl­schung durch­ge­gan­gen: Die Kon­to­num­mer ist bei Rönsch rechtsbün­dig, im Ori­gi­nal der Bank Austria im ent­spre­chen­den Feld linksbün­dig ge­schrieben.
ktonr
Jetzt hat der Erfurter Schwachkopp von Kremlratte ja seit dem 22. Mai 2016 eine neue, in Russland gehostete Domain mit de-TLD: anonymousnews.de … hatte … ist schon wieder kaputt („Error establishing a database connection„) … Oha … eine de-Domain, da müsste man Rönsch doch über die DENIC auf die Schliche kommen. Wat macht der Vollhorst? Meldet die DE-Domain auf die Erfurterin Dana Kamrad an, seine bereits aus früheren Rönsch-Aktivitäten bekannte Sockenpuppe. Zur „Tarnung“ siedelt Suppen-Mario seine Dana in Tallinn (Aia 7 … gibt’s wirklich) an,ROFL mit russischer Mehl-Addy „dana.kamrad@yandex.com“ und toitscher Telefonnummer +49-1523456789, aber Tallinn ist jetzt nicht mehr Estlands Hauptstadt, sondern liegt in Afghanistan und die Denic frisst das.

Mario Rönsch ist nicht nur ein krimineller Nazi, sondern krank und blöde. Der gehört nicht in den Knast, sondern die Geschlossene.

Nur ein Grund: die Griechen

Schlagwörter

, ,

Die WELT will in der aktuellen Griechenland-Analyse des IWF (PDF zum Down­load) „fünf Gründe“ ausge­macht haben, „warum die Griechen-Rettung ge­schei­tert ist„. nobody hat darin mehr Gründe aus­gemacht:

  1. Griechen
  2. Griechen
  3. Griechen
  4. Griechen
  5. Griechen
  6. Griechen
  7. … usw.

Zusammengefasst ein Grund: die Griechen. Es war ja eine nette Idee, die Griechen im Euro retten zu wollen und mit jedem anderen Völkchen hätte es wahrscheinlich auch geklappt, aber es waren und sind und bleiben eben die Griechen. Ich will das hier nicht wieder a tergo aufrollen, sonst muss ich wieder viele lieb gewonnene User rauswerfen, deshalb nur das:
letzteworte

Barbaren vor dem Tor

Schlagwörter

, , , , , , , ,

nabisco
Im Buch „Bar­barians at the Gate“ ha­ben sich 1989 Burrough und Helyar über den Leveraged buyout von RJR Nabisco durch KKR auf­ge­regt. Es ging da­mals um 25 Mil­liar­den Dol­lar, für heu­ti­ge Ver­hält­nis­se von Fir­men­über­nah­men ein lä­cher­li­cher Be­trag. Bayer will für Mon­san­to 62 Mil­liar­den Dol­lar zah­len und die FAZ fragt al­len Ernstes: „Woher nimmt Bayer das Geld für Mon­san­to?“ Viel­leicht soll­te die so fra­gen­de Bri­git­te Koch mal das Buch le­sen. Gibt’s auch in Deutsch (Die Na­bis­co Story). Echt span­nend mit ei­nem Aha-Ef­fekt: Ahaaa, sooo geht das😎

Hier geht es aber um ganz andere, ganz echte Barbaren vor dem Tor, über die letzte Woche das Deutschlandradio berichtete. Es geht um Russen, die im Donbass Menschen quälen und töten, weil es ihnen Spaß macht. Russen, die von Krieg zu Krieg zie­hen, wie der ehren­werten Generalis­simus Gurken-Igor, der schon in Bosnien Zivilisten getötet und Frauen vergewaltigt hat. Oder den Deutsch-Russen Igor Bezler, genannt „Satan„, der noch mehr Kriege auf dem Buckel und Menschen auf dem Gewissen hat und den sie in Grosny noch gut in Erinnerung haben.

OK, kann man sagen, Kriege verrohen nun einmal den Menschen, aber nor­mal kommt der Krieg ungewollt zu einem und man läuft dem Krieg nicht hinterher. Das tun nur Menschen wie die selbst in Russ­land anerkannten geisteskranken Perversen Kiryll Rymkus und Dmitry Deyneko oder die hier schon mehrfach be­han­delte perverse Russen-Sau Alexey Milchakov.
Alexey Milchakov
Für sie war es der erste echte Krieg aus echter Veranlagung, für den sie sich nicht ganz echten „Urlaub“ von den SpezNaz genommen haben … bezahlten Urlaub … wer hat eigentlich daskopfkratz gegenüber dem Sold mehr als doppelt so hohe „Urlaubsgeld“ für mehr als 10.000 grüne Männchen über 15 Monate finanziert. Sie alle und vie­le mehr sind Mitglieder in Putins Nazijugend-Organi­sation Naschi und waren in Batmans Einheit (bis auf Bezler, der seine ei­gene hatte).

Um diese Einheit von Batman Alexander Bednov geht es in der Sendung vom Deutschlandradio, die Sie hier nachhören können. In einem weiteren kurzen Be­gleit­artikel „Terrorregime mit Moskaus Hilfe“ schreibt Sabine Adler:

    Die Separatisten haben mit Moskaus Hilfe ein Terrorregime errichtet. Von 58 russischen Militär- bzw. Geheimdienst­angehörig en wissen die Juristen der Menschen­rechtsorganisationen, dass sie bei Festnahmen bzw. Folter be­tei­ligt waren …

und meint ahnungslos, dass hier Russland gefragt sei. OMG … wer hat die Irren denn in den Donbass geschickt? Putler hat doch nur eingegriffen und einige Irre zurückgepfiffen, als sie aus dem Ruder zu laufen drohten, wie Gurken-Igor oder die loose Cannon Igor Bezler.

Batman Bednov wurde dann echt abberufen und am 1. Januar 2015 im Auf­trag des Luhansker Mafia-Capo Igor Plotnizki getö­tet, wo­bei nach mei­nen In­fos Plotnizki selbst Hand angelegt hat. Nee, was hat die fette Hen­ne von der Münch­ner Zelle danach auf dem Saker über den Tod des Ge­nuss-Mör­ders Bat­man geheult. Per­verse Schwei­ne können auch weiblich und toitsch sein,

Von Batman Bednov und seiner Foltertruppe im Keller­chen von Luhanskgreenmen er­zählt der über­lebende Tier­arzt Oleksan­der Hryschtschenko gegen­über dem Deutsch­land­radio. Sol­che Kel­ler­chen mit Putins Kil­ler­chen gibt es auch in Donezk und anderen Orten des Donbass.

nobody will niemandem Angst ma­chen … ich je­den­falls ha­be kei­ne … aber man soll­te wis­sen, was ei­nen erwar­tet, wenn die freund­li­chen grü­nen Männ­chen im Vor­gar­ten auf­tau­chen … „Bar­barians at the Gate“ gibt es übri­gens nicht nur live und in Far­be, son­dern auch als Film, wem die fast 600 Sei­ten Wirt­schaftskrimi zu lang sind.

Mein Dank, nicht nur für die Anregung zu die­sem Senf, gilt Hammervorschlag, der auch dann, wenn nobody sich in abgestürzte Flug­zeu­ge oder wäh­len­de Ösis ver­beißt, unermüd­lich für In­put sorgt.

PS: Was vergessen … die Reste von Batmans Perversen kämpfen jetzt in der Ein­heit von Kampf­zwerg Motorola, dem „Oberst“ mit drei Jah­ren Volks­schule und kri­mi­nel­len Biga­misten.
motorden

Ein Grüner …

Schlagwörter

,

… kein Veltliner … ist eh grausam, auch als Sekt
goldeck
… aber grün. Warum nicht gleich so? Alexander Van der Bellen ist mit nur 31.026 Stimmen Vorsprung zum neuen Staatspräsidenten von Österreich ge­wählt worden. 4.643.154 Ösis haben sich an der Wahl beteiligt (72,7%). Der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer erhielt 49,7 Prozent, Van der Bellen 50,3 Prozent. Glückwunsch Felix Austria. Eine Schlacht ist geschlagen … mehr aber auch nicht.

Eigene Hochrechnung

Schlagwörter

, ,

Neueste Meldung oben:

Van der Bellen ist neuer Präsident aller Ösis!

Die lassen sich Zeit. Schnell geht anders.

Wüste Gerüchte in Wien … nobody wartet ab … tuuut …

PRESSE sagt: Nur noch 7957 Stimmen Vorsprung Hofer auf Van der Bellen … Kaffeesatz

10.000 ist keine Größe für Hochrechnungen, sondern Kaffeesatzleserei. In nobodys Kaffeesatz steht: Hofer hat gewonnen. Moment … wo ist meine Brille?

Ausgezählt! Und nu? Bitte warten … tuut … bitte warten … tuut …

Es geht um weniger als 10.000 Stimmen rauf oder runter. Noch 10 Wahlkreise.

die PRESSE sagt: Hofer: Derzeit noch 18.495 Stimmen Vorsprung
Luegenkresse

BREAK EVEN! Nach nobodys Hochrechnung sind VdB und Hofer jetzt gleichauf.

Zwischendurch ein kurzer Dank an alle „Wahlhelfer“ im kleinen kosmos😎

nobody hat hier seine eigene Hochrechnung und demnach liegt Hofer noch ca. 28.000 Stimmen vor VdB … insgesamt, also gestern und Wahlkarten.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 176 Followern an