… ein letztes Mal im Stehen

Hervorgehoben

Schlagwörter

,

Keine Ahnung, wie lange ich jetzt schon blogge. In diesen Bloggerjahren habe ich ein knappes Dutzend Blogs abrupt gekillt. Den kleinen kosmos lass ich noch ein paar Tage auslaufen und dann weiter dumm rumstehen. Ich sag das, damit mir nicht wieder jemand die Polizei auf den Hals hetzt
closed
Tschöö und vielen Dank fürs zulesen und ein letztes Mal im Stehen

HINWEIS: Wenn Sie oben kein Video von Dailymotion sehen können, dann haben Sie diese Seite in https angesurft. Machen Sie das “s” wech (oder klicken Sie hier drauf), dann klappt’s.

Der späte Aprilscherz

Schlagwörter

, ,

Kurz vor Mitternacht macht Kremlratte Georgios Geladaris in seiner Po­po­gan­da­schau auch noch einen Aprilscherz. Er lässt “der-feine-herr” am 1. April 2015 um 23:05 sagen:

    Putin* weiterhin für allgemeines Blutspendeverbot für Schwuchteln und anderweitig sexuell abnorm eingestellte Subjekte.
    Natürlich war das auch nicht anders zu erwarten im finsteren Mordor**.
    Ich bin maßlos empört, besonders darüber, dass dies so wenig Aufmerksamkeit in unseren Medien erfahren hat.
    Hier mehr zu den skandalösen Vorgängen:
    rt.com/news/245993-france-ban-gay-donors/
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-07/schwule-homosexualitaet-europaeischer-gerichtshof-gutachten-blutspenden
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2011-08/leserartikel-homosexuelle-blutspende
    Zitat: „Neben Argentinien, Japan und Australien, die allesamt Blutspenden von Homosexuellen zulassen, entschied sich überraschenderweise auch Russland dafür. Ein Land, das stets als illiberal gegenüber Schwulen galt, bewertet nun jeden Spender unabhängig von Geschlecht und sexueller Orientierung und wirkt so Diskriminierung und Stigmatisierung entgegen.”
    Ein Glück sieht es bei uns, im geliebten deutschen Lande, noch anders aus:
    Die Spender müssen mindestens 18 Jahre alt sein und mindestens 50 kg wiegen, Schwangere und stillende Mütter sind ausgeschlossen, gleiches gilt für Personen mit häufig wechselnden Sexualpartnern,Männer, die Sex mit Männern haben, Prostituierte sowie Drogenabhängige und Gefängnisinsassen.
    aus
    http://de.wikipedia.org/wiki/Blutspende#Deutschland
    Ein Glück, nicht auszudenken, ich würde mit solch unreinem Blut vor dem Tod gerettet werden. desoleWer weiß, vielleicht überlebe ich den Autounfall, aber am Ende bin ich schwul geworden von dem ganzem entartetem Blut, was sie während der OP in mich reingepumpt haben. Nene, dann doch lieber gleich die Bahre statt der Trage.
    *Name vom Kommentator geändert
    ** Ortsangabe vom Kommentator geändert
    PS: Weiß jemand, warum explizit nur Männer, die mit Männern Sex haben, ausgeschlossen sind, und anscheinend dasselbe nicht für Frau/Frau gilt? Diskriminierung!!!

feineherr

Und langsam geht’s bergab

Schlagwörter

Die letzten fünf Artikelattrappen von Kremlratte Georgios Geladaris in seiner Popogandaschau und ihre Wirkung auf den Inhalt seines Arsches:

  • 28. März 2015 ZDF-Politbarometer validiert die eigene antirussische Hetze und Desinformation 294 Kommentare
  • 30. März 2015 NACHDENKSEITEN: Keine Demokratie ohne Demokratisierung der Medien! 72 Kommentare
  • 31. März 2015 3sat “kulturzeit” setzt anti-russische Hetzkampagne fort 60 Kommentare
  • 31. März 2015 WDR-Moderator Mayer bewundert von der Leyens “Hartnäckigkeit” bei der Aufrüstung der Bundeswehr 45 Kommentare
  • 01. April 2015 Weißgewaschen: Wie ARD und ZDF Hoffnung im mörderischen US-Rassismus entdecken 12 Kommentare

popoganda

Neues von der Info-Front

Schlagwörter

georg geladarisIn der Blogattrappe von Kremlratte Georgios Geladaris wird jetzt auf Freischaltung gewartet :mrgreen: Dok (Georgios Geladaris, Wuppertal) kommt mächtig ins Schwitzen. nobody, der Schwachkopp von der kosmologelei, hat die ruhige Zeit genutzt, um mal den Inhalt des Enddarms von Georgios Geladaris aufzulisten. Das sind die ständigen Bewohner des Arschlochs vom Arschloch Georgios Geladaris:

    Angelo Merkel
    anonymuus
    Balco9999 (Jens Hanschmann, Colditz)
    Bleedlove
    Eardwulf
    Exprofi
    Faunaflügel
    firehorse
    Florian Hohenwarter (Klarname, Kötschach-Mauthen/Österreich)
    frank_meck
    Heideltal
    Horst Laugallies (Klarname, Hückeswagen)
    Jacques Roux
    Jens E
    Karl Hungus (@space_lord_mofo)
    Lulu
    Marionetta Slomka
    Max L.
    MIFF
    Mischa Strogow
    Obadiah Hakeswil
    ped43z (Peter Frey, Dresden)
    Pushek
    Reyes Carrillo
    Russlandversteher
    seyinphyin
    slapperong4
    Spitz passt auf!
    S. Tabus
    Tabby
    teleherzog
    U 96
    USA-Durchschauer
    Wurzelzwerg
    Zensursula

Sind also gar nicht so viele. Dazu kommen vielleicht noch 10 bis 20 sporadische Darmfloristen … das war’s.

Lukashenko auf Bloomberg.tv

Schlagwörter

, , ,

Ein lieber User wies nobody daraufhin, dass der Präsident von Belarus, Alex­an­der Lukaschenko, Bloomberg ein Interview gegeben hat, in Lukaschenko die Überzeugung äußerte, dass es ohne die USA keinen Frieden in der Ukraine ge­ben wer­de und Lukashenko darüber irritiert sei, dass die USA nicht an Minsk beteiligt waren. Eine deutsche Zusammenfassung des Interviews können Sie hier nachlesen und hier einen Ausschnitt sehen.
lukashenko-bloomberg

Der Krieg geht weiter

Schlagwörter

, , ,

Russland hat die Ukraine im Donbass militärisch besiegt, aber der hybride Krieg geht weiter, nicht nur in der Ukraine, sondern direkt vor unserer Haustür. Oder welchen Sinn sollte es sonst haben, dass Russentrolle wie Georgios Geladaris von der Propagandaschau weiter ihre Lügen verbreiten. Den Schwerpunkt der verfickten Russen-Propaganda haben die Lügenfressen zwar von der Ukraine auf die angebliche Lügenpresse verlagert, aber die Kämpfer sind die alten. Sinn dieses Info-Krieges ist die Zerstörung der Pressefreiheit und damit der Mei­nungs­frei­heit. Wenn wir diesen Vollpfosten das Feld überlassen, können wir ein­packen. Dann wird unsere Freiheit von Westentaschen-Goebbels wie Georgios Geladaris und seinen abge­fuckten Irren de­finiert.


Aux armes, citoyens,
Formez vos bataillons,
Marchons, marchons !
Qu’un sang impur
Abreuve nos sillons !

“kosmologelei”-Schwachkopf

Schlagwörter

georg geladarisGeorgios Geladaris von der Propagandaschau ist mutig:

    Dok sagte:1. April 2015 um 15:52
    Es gibt den MÜLLKIPPE-Button auf jeder Beitrags-Seite links in der Reihe der Widgets.
    Für das Verschieben von zensierten Beiträgen auf eine Extraseite gibt es unter wordpress keine eigene Funktion. Man müsste jeden Trollbeiträg händisch mit Inhalt, Namen, email, uhrzeit etc Verschieben. Das ist nicht nur zu aufwändig, sondern wäre auch der Trollerei unangemessen.
    Im Moment ist es nur der “kosmologelei”-Schwachkopf, der hier aufgrund einer schweren Kindheit, Missbrauchserfahrungen, Sinnlosigkeit der eigenen Existenz und/oder Alkoholismus trollt. Wenn der sich durch den Spamfilter schummelt, wird er einfach weggeklickt und fertig.
    Wichtiger ist, dass auf Trollerei nicht geantwortet wird, denn sonst hat der unter Aufmerksamkeits- und Bedeutungsdefiziten leidende Troll sein Ziel erreicht und auch die Antwort landet letztlich im Müll.
    Georgios Geladaris (aka dokumentor)
    Hospitalstr. 10
    42119 Wuppertal
    georg@horyzon.de
    Tel: 0178-7142007

schwachkopp

Der Alte Mann und das Leer

Schlagwörter

, , , ,

Der Alte Mann hat auf seinem Blog einen Aprilscherz gepostet. Der war so schlecht “versteckt”, dass er schon vom ersten Kommentar entlarvt wurde … naja lesen Sie den Anfang selbst:

    Franzosen übernehmen Aufklärung von MH17
    Wie soeben gemeldet wird, soll das französisches Expertenteam, das den Absturz der Germanwingsmaschine innerhalb von 48 Stunden aufklärte, ab sofort mit der Abwicklung des umstrittenen Abschusses/Beschusses der MH17 in der Ukraine durch die ukrainische Luftwaffe, bzw. durch die rus­sen­freund­lichen Separatisten, betraut werden. Dem Vernehmen nach soll Tjibbe Joustra, der Vor­sitzende des Dutch Safety Boards über diese Entscheidung deutlich seinen Unmut geäußert haben. Es sei sehr laut gewor­den, berichtet die Se­kretärin Tatjana Kurylenko, die die Delega­tionen mit Häpp­chen, Kaffee, Tee und Wodka ver­sorgte. Man wolle jetzt endlich Nägel mit Köpfen machen und den Abschuss end­gültig so auf­klären, dass der letzte Zwei­fel an der Be­tei­ligung der ukrainischen Streitkräfte ausge­räumt wird, war von Oleg Baben­ko, dem Chef des Na­tional Bureau of Air AccidentsROFL In­ves­ti­ga­tion of Ukra­ine, zu hö­ren. Babenko soll über die bis­he­ri­ge Ar­beit der Nie­der­län­der sehr unzu­frie­den sein: “Was diese Kaaskoppe nach mo­na­te­lan­ger Ar­beit auf den Tisch ge­legt haben, sei mehr als ärm­lich ge­wesen” …

Für die deutsche Intelligenz, die sich bei Gergios Geladaris in der Po­po­gan­daschau versammelt, war das aber wohl nicht offensichtlich, denn Amö­ben­ge­hirn Heideltal (am Schleckar? … aka “das LEER“) regt sich mäch­tig auf. Als ein Geist den Dumm­fick auf den Aprilscherz hinweist, da löscht Chef-Hetzer Georg Geladaris dessen Posting und der Müll von Heideltal steht weiter dumm rum:
heideltal
Wie der Herr, so’s Gescherr.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 119 Followern an