… ein letztes Mal im Stehen

Hervorgehoben

Schlagwörter

,

Keine Ahnung, wie lange ich jetzt schon blogge. In diesen Bloggerjahren habe ich ein knappes Dutzend Blogs abrupt gekillt. Den kleinen kosmos lass ich noch ein paar Tage auslaufen und dann weiter dumm rumstehen. Ich sag das, damit mir nicht wieder jemand die Polizei auf den Hals hetzt
closed
Tschöö und vielen Dank fürs zulesen und ein letztes Mal im Stehen

HINWEIS: Wenn Sie oben kein Video von Dailymotion sehen können, dann haben Sie diese Seite in https angesurft. Machen Sie das “s” wech (oder klicken Sie hier drauf), dann klappt’s.

Roboter haben keine Hobbies

Schlagwörter

, ,

i-robot
Im bis morgen noch aktuellen SPIEGEL ist ab Seite 70 zu lesen, was die neuen Soft-Roboter alles können, was sie mehr und besser können als ihre ungetümen alten Kollegen aus Stahl, und was künftig noch alles in der Robotik zu erwarten ist. Eben das, was allen Maschinen gleich ist: sie ersetzen Menschen. Die Ro­bo­ter einsetzende Industrie ersetzt einen menschlichen Mitarbeiter, wenn der Ro­bo­ter 15% der Kosten einspart. In den USA wird die Roboterstunde mit 4 Dollar kalkuliert, die menschliche Arbeit aber mit 24 Dollar pro Stunde. Da sollte es doch nicht schwer fallen, alle Menschen durch Roboter zu ersetzen. Aber wer kauft dann den ganzen Quatsch, den Roboter herstellen? Die arbeitslosen Men­schen, die von Robotern ersetzt wurden, haben kein Geld, um das von Ro­bo­tern Produzierte zu bezahlen und Roboter haben keine Hobbies, spielen kein Tennis. Und wenn sie es könnten, sie hätten keine Zeit dafür, weil sie ja rund um die Uhr arbeiten können müssen.

Wenn Roboterim mehr für immer weniger zahlungsfähige Menschen produzieren, dann schafft sich der Kapitalismus ganz einfach und ganz automatisch von selbst ab. Ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich das gut oder schlecht finden soll. Ist hier irgendwo ein Roboter, der mir diese Frage beantworten kann?

Talking Heads – “Road To Nowhere

Muss keine Frau gewesen sein

Schlagwörter

,

lupita-nyongo-calvin
Das Kleid ist wech :shock: Das Kleid, mit dem Lupita Nyong’o bei des diejährigen Oscars den Vogel abgeschossen hat … aus aus einem Zimmer des London West Hollywood Hotels in LA geklaut (Süddeutsche) Ich meine, ich könnte es verstehen, wenn eine Frau das edle Teil gemöpst hätte, aber das muss nicht unbedingt eine Frau gemacht haben (das Kleid ist ja auch nicht von einer Frau, sondern von Calvin Klein gemacht), denn die Robe war mit 6000 Perlen besetzt und 150.000 Dollar wert.

Aber ehrlich gesagt, das interessiert mich nicht die Bohne. Ich möchte gern wissen, was Lupita jetzt trägt … so ganz ohne das Kleid :razz:

Put Put Putin

Schlagwörter

, , , ,

ROFL
RAMMELHOF … diese Ösis

PS: Der Text :razz:

    Ladies and gentlemen, this song is about a man
    I really like, he’s so cute, he’s so strong,
    And so powerful!
    This song is about
    Wladimir, put put put put put put – Putin!
    Wladimir, put put put put put put – Put Put!
    Wladimir, put put put put put put – Putin!
    Wladimir, put put put put put put – Put Put!
    Der Wladimir des sog i Dir, der mocht des wirklich richtig gschickt,
    A bissi Diki-Daki Diktatur und olle schaun entgeistert zua.
    Des geht halt nur wei jeder weiß, ohne Gas is a Schas,
    Drum buckln olle vor dem Russn, olle müssn kusch kusch kuschn.
    Wladimir, put put put put put put – Putin!
    Wladimir, put put put put put put – Put Put!
    Wladimir, put put put put put put – Putin!
    Wladimir, put put put put put put – Put Put!
    Die Nachbarn an der kurzen Leine, außer diese U-U-kraine,
    Deswegn foahrt da Wladimir a bissi mit den Panzern eine,
    Und des mit der Krim passt ihm a net in den Kram,
    Oiso holt er sich die Krim, kurzerhand heim.
    Wladimir, put put put put put put – Putin!
    Wladimir, put put put put put put – Put Put!
    Wladimir, put put put put put put – Putin!
    Wladimir, put put put put put put – Put Put!
    Die Deutschn haum de Mutti und de Russn den Putin,
    Und die A-merikana den Barack Obama,
    Denen kommen gleich die Tränen vor lauter Rührung,
    Weil die meisten Leute – wollen a starke Führung!
    Wladimir, put put put put put put – Putin!
    Wladimir, put put put put put put – Put Put!
    Der Wladimir des is halt einer, wirklich weh tun kann ihm keiner.
    Wenn die anderen noch so hussn, des is ihm wurscht dem Russn!
    Und die USA, die habens mit ihm halt schwer,
    weil die hat er mit dem Snowden, so richtig an den Hoden!
    Wladimir, put put put put put put – Putin!
    Wladimir, put put put put put put – Put Put!
    Wladimir, put put put put put put – Putin!
    Wladimir, put put put put put put – Put Put!
    Die Deutschen haben die Mutti und die Russn den Putin,
    Und die A-merikana den Barack Obama.
    Wo ist da jetzt der Unterschied, ob Diktatur – Demokratie?
    Drauf stehen tut was anderes, aber drin ist fast das Gleiche.
    Wladimir, put put put put put put – Putin!
    Wladimir, put put put put put put – Put Put!

Das fehlende Impressum

Schlagwörter

, , , , ,

RTdeutsch hat den “fehlenden Part und die Propagandaschau das fehlende Impressum. Das kann nicht so bleiben, hat sich nobody gedacht, weil das ja gesetzlich vorgeschrieben ist, und das Propagandaschau-Impressum hierhin out­ge­sourced, damit die Putin-Trolle, Aluhüte und was da sonst noch kreucht und fleucht weiß, mit wem manN/frau es zu tun hat:

    Georgios Geladaris (aka dokumentor)
    Hospitalstr. 10
    42119 Wuppertal
    georg@horyzon.de
    (auf Telefon- und USt-IdNr. verzichte ich großzügig :roll: )

G-Geladaris
Herr Geladaris hat nobody sogar seine Domain “propagandaschau.de” an­ge­bo­ten und gemeint, er habe für solche Spielchen keine Zeit. Keine Ahnung, wel­che Spiel­chen Herr Ge­ladaris meint, aber nobody spielt nicht. Herr Ge­la­da­ris hat bis­her gespielt … Versteck gespielt … aber das Spiel ist jetzt vorbei … OMG, ist das theatralisch :mrgreen:

Geschnappt

Schlagwörter

, ,

Die beiden Nazi-Schweine, die am 26. Oktober 2014 in Köln auf der HOGESA-Demo besonders witzig sein wollten, wurden anhand des Videos von VICE iden­ti­fi­ziert (KStA). Die Nazi-Braut trug ein Sweat-Shirt mit der Aufschrift:

University Auschwitz
EST. 1947
Genetics, Ethnogency, Final Solution

(Genetik, Rassenkunde, Endlösung)
Weil die Zwei jetzt überall nur noch verpixelt zu sehen sind, muss nobody mal wieder in Aktion treten :evil:
HogesaAuschwitz-Shirt
Hier das Video von VICE news:

Die Amis kommen

Schlagwörter

, , , , ,

Ein SPIEGEL-Bericht hat zu einem kollektiven Aufschrei der “Kommentatoren” im dazu passenden Forum geführt: “Provokation!

  • Wer wurde provoziert? Natürlich Russland.
  • Wer hat provoziert? Natürlich die USA.
  • Wie wurde provoziert? Am Nationalfeiertag Estlands, dem 24. Februar (1918), sind bei einer Militärparade in Narwa 4 Stryker Panzerwagen aufgetaucht …

narwa-stryker
Über Narwa habe ich hier schon gepinselt. Narwa an der Narwa ist Grenzstadt. Am anderen Ufer der Narva liegt das russische Ivangorod … nur 100 Meter ent­fernt von den 4 Strykern :shock: Kein Wunder, dass sich die Russen in Ivangorod gleich in die Hosen geschissen und den nächsten Luftschutzbunker ver­pisst ha­ben … haben sie das? Nein! Das russische Videoportal RUPTLY (RT) hat sogar ver­ges­sen ein Kamerateam zu der Ami-Invasion zu entsenden und musste daher für dieses Filmchen auf Amateurmaterial zurückgreifen:

Der Film ist nicht wegen der Bagger spannend, sondern wegen der Menschen am Straßenrand. Wenn man weiß, dass ca. 95% der Bewohner von Narwa ethnische Russen sind, dann darf man zwanglos davon ausgehen, dass sehr viele Russen den Amis zugewunken haben und sich gefreut haben: Die Amis kommen.

Aber was, wenn sich die Amis nach Russland verlaufen hätten, dann hätten wir jetzt den dritten Weltkrieg :shock: Keine Sorge, die Amis verlaufen sich nicht nach Sankt Petersburg, um dort Urlaub zu machen :mrgreen: denn die machen das nicht zum ersten Mal. 2014 am Unabhängigkeitstag haben die pöhsen Amis allerdings auf der anderen Seite Estlands invasioniert, auch sehr symbolisch, allerdings zu Fuß von Valga (Estland) nach Valka (Lettland) … beides übrigens NATO-Staa­ten. Wenn russische Terror-Touristen in der Ukraine mit ihren Dienst­fahr­zeu­gen sich auf Urlaub verlaufen, dann ist das aber auch OK, schließ­lich war das ja mal eine sowjetische Sauce :mrgreen: BTW: Die Russen haben sich tags darauf gleich bei den Esten bedankt und an deren Grenze ein Manöver begonnen (FAZ).

Abkoppelung

Schlagwörter

,

Vladimir Putin reicht es nicht, sein Russland nur auf Erden vom Rest der Welt ab­zu­kop­peln. Nun muss es auch im Kosmos passieren. 2024 stellt Russland nicht nur seine Mitarbeit an der ISS ein, sondern will auch alle russischen Teile an der Internationalen Raumstation zurück (n-tv). Angeblich sollen die russischen Frag­men­te in einer neuen, rein russischen Raumstation recycelt wer­den. Selbst wenn es so kommen sollte, ist das reine Frackig­keit. Wenn man sich ansieht, was alles demontiert werden soll (durch den roten Kasten mar­kiert), um welche Bau­grup­pen der ISS es geht, dann bleibt von der Raumstation nur ein zu­sam­men­hang­lo­ses Gerippe
ISS-2008
Vor allem die zentrale Docking Station tut weh … Daraus wieder eine funk­tio­nie­ren­de Einheit zu bilden, wird teuer und dauern. Das gleiche Problem haben auch die Russen und wenn sie die Chinesen mit ins Boot holen, dann ist allenfalls das Geld­problem gelöst.

Was soll das? Die ISS war nicht nur für die Wissenschaft von unschätzbarem Wert, sondern auch ein Symbol dafür, dass ungeachtet aller Querelen am Boden wenigstens im Himmel Frieden herrschen kann. Nun will sich Putin auch vom himm­lischen Frieden ab­koppeln :sad: Hier ein Überblick, wer alles an der ISS ge­bas­telt hat:
iss_international_parts

Klimageschützt

Schlagwörter

, ,

Das stimmt natürlich nicht, weil Rößlein ist nicht mehr und dank der Kli­ma­än­de­rung kann der Bauer ganzjährg … zumindest schon im Februar anfangen. Über Nacht knospt es überall auf Bäumen und Boden und in Hecken. Mit der Kli­ma­ver­än­de­rung hat das natürlich nix zu tun. Die gibt es zwar, hat der US-Senate am 21. Januar 2015 mit der überwältigenden Mehrheit von 98 : 1 ent­schieden, aber der Mensch ist daran nicht schuld (GUARDIAN), denn “da oben ist immer noch ein Gott und wie könnte da der Mensch das Klima ändern“, meinte ein Redneck. hammerhead Na dann können wir ja klimageschützt ganz beruhigt weiter CO2 in die Luft blasen, denn für die Wärme ist ja das Caloricum als nicht weiter teilbares Element zuständig, wie Antoine Laurent de Lavoisier schon 1780 festgestellt hat.

Wenn ich sehe, was für Vollpfasten von der GOP sich für die US-Prä­si­dent­schaft bewerben wollen (SPon), dann Gnade und Gott …

Bleibt, wo ihr seid!

Schlagwörter

, ,

Vorläufige Lage 24.02.2015, noch ohne Karte:

  1. Nordöstlich von Debalceve rücken kleine russische Einheiten, die in der vergangenen Woche an der Einkesselung der Stadt beteiligt waren, auf Kramatorsk/Slowjansk vor. Offensichtlich ein Ablenkungsmanöver.
  2. Das Gros der an der Einkesselung von Debalceve beteiligten russischen Kräfte, mehrere tausend Soldaten, rückt ab :mrgreen: Richtung Südwesten, offensichtlich nach Mariupol.
  3. Auf Mariupol rücken aber bereits Russen aus Novoazovsk vor. Deshalb glaube ich nicht, dass die aus Debalceve dazustoßen werden.
  4. “Vernünftiger” erscheint, dass die Russen aus Debalceve nördlich an Mariupol vorbei Richtung Melitopol/Schwarzes Meer/Krim durchbrechen wollen.
  5. Die Ukraine hat die Lage erkannt und sammelt die Trümmer ihrer Armee nordwestlich Volnovakha. Rührt euch nicht von der Stelle! Bleibt, wo ihr seid! Wenn nobody recht hat, dann kommen die Russen aus Debalceve quer zur Front wie auf dem Präsentierteller an euren Stellungen vorbei … Schützenfest :evil:
  6. Die Bereitstellung der Russen ist noch nicht abgeschlossen. Ukrainer, nutzt Mittwoch und Donnerstag dazu, so viele Zivilisten wie möglich zumindest aus dem Osten von Mariupol zu evakuieren, um die Stadt für massive Luftangriffe frei zu machen.
  7. Scheißt auf Minsk 2.0! Minsk 2.0 ist tot!
  8. Der Landweg von Mariupol zur Krim ist für die Russen noch fast 350 km lang, aber das ist gutes Panzergelände. Wenn die Russen Richtung Melitopol durchbrechen, sind sie nicht mehr aufzuhalten.

Ich guck mir das noch bis Donnerstag an und schieb dann ‘ne Karte nach. Zurzeit fehlen verlässliche Angaben über die Stärke der an der Operation beteiligten russischen Einheiten.

PS: Scheiß drauf! Hab noch schnell ‘ne Karte gefummelt, auf der Grundlage einer Grafik von RIA Novosti … ohne freundliche Genehmigung :lol:
lage24022015

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 113 Followern an