Schlagwörter

, , , , ,

prop-schauEin User-Kommentar hat mich vor ein paar Tagen auf die Propagandaschau aufmerksam gemacht. Nach­dem ich mir dieses Blog mit Schnapp­at­mung rein­ge­zogen habe, wollte ich doch wissen, wer dahinter­steckt. Natür­lich hat die Seite kein Impressum. Fein­de der Demokratie und Frei­heit scheu­en das Tages­licht, wie der Deibel das Weih­wasser. Der BigMac hinter der Propa­ganda­schau hat den schönen Nick „dokumen­tor„. Mit die­sem Nick turnt er schon seit Jah­ren durch Netz und hat z.B. Fra­gen zu Linux, oder Pro­bleme mit Fil­men etc. Am 24. August 2013 taucht der „do­kumentor“ auf WordPress auf. Sein ers­ter Bei­trag in der Propagan­daschau lässt aber noch bis zum 5. Sep­tember 2013 auf sich war­ten. Am 13. Septem­ber eröffnet der „dokumen­tor“ den sm-toiletun­ter­stützen­den Twitter-Account, qua­si als Multi­pli­kator für sei­nen Pro­paganda-Müll. Am Anfang maratmusingeht es nur um Syrien. Dem deutschen DummDödel soll ver­klickert wer­den, dass die Rus­sen in Sy­rien die Gu­ten sind und der Rest der Welt gaaaanz schlecht. Da­bei wird 1 : 1 die Argu­men­ta­tion von Marat Musin über­nom­men. Marat Musin ist der Typ hinter ANNA news, Vla­di­mirs­kaya 2-ya ul 59/39-21, Mos­kau, der übel­sten Pro­pa­gan­da­lü­gen­sei­te, die Russ­land auf­zu­bie­ten hat.

Das Thema Syrien gerät in der Pro­pa­gan­da­schau im Januar/Februar 2014 schlag­artig in Verges­sen­heit, als der „dokumentor“ sei­ne wah­re Beru­fung erkennt und Russen-Krim-Pro­pa­gan­da ver­brei­tet. Seit dem gibt es prak­tisch nix anderes mehr und sei­ne Ergüs­se be­rich­tet er im­mer brav und brüh­warm im Kom­mentar­bereich von Russia Today:
rt-dokumentor
Sicher ist der „dokumentator“ nicht mit Marat Musin identisch, aber dass er von Russland finanziert wird, steht für mich fest.

PS: Dokumentor ist Georgios Geladaris, Hospitalstr. 10,42119 Wuppertal.

Advertisements