Schlagwörter

, , ,

3-imperiaIch habe mich ge­wundert, warum Alexander Dugin in seinen Vorle­sungen und Video-Sta­te­ments immer vom „Drit­ten Reich“ spricht, wenn er seine Eurasien-Vi­sion dar­legt und Dugin sogar unterstellt, er habe sich „ver­zählt“, denn das Eura­sische Reich müss­te doch das Vierte sein. Da habe ich mich ge­irrt, denn Rus­sen sehen in Hitler-Deutsch­land nicht ein „Drittes Reich„. Das hat aus wel­chen Grün­den auch im­mer dort Tra­dition und diese Tradi­tion be­zieht sich auf das by­zan­ti­ni­sche Reich, des­sen Flag­ge mit dem Dop­peladler auf ro­tem Grund (oben links) ja Vor­bild für die Zaren­flagge bis 1917 (oben Mit­te) war und der Dop­pel­adler des Zaren taucht ja jetzt wie­der in Putins Russ­land auf dem Staatswappen auf (oben rechts), und zwar auf dem al­ten byzan­tinisch-roten Hintergrund:
russ-flags
2006 hat Michail Jurjew (Михаил Юрьев) ein Buch ge­schrie­ben, mit dem Titel: „Das dritte Reich: Russland, wie es sein soll“ (Третья Империя. Россия, которая должна быть). Das Buch gibt es nur in russischer Sprache und die Neue Zürcher Zeitung schreibt darüber:

    Russland schlägt zurück
    Eine andere Zählung verfolgt der Oligarch Michail Jurjew (geb. 1959) in sei­nem Buch «Das dritte Imperium: Russland, wie es sein soll» (2006). Das neue eurasische Imperium soll die Tradition des Zaren­reichs und der Sowjetunion fort­führen. Jurjew ist ein akademi­sches Wun­der­kind (er schloss die Uni­er­si­tät mit 19 Jah­ren ab) und engagiert sich für ein persönliches Pro­ekt, das er – in pole­mischer Ab­setzung vom Schlag­wort der «Festung Europa» – «Festung Russland» nennt. Ökon­omisch be­fürwortet Jurjew eine Ab­schottung Russ­lands vom Welt­markt; auf diese Weise könne sich der Kapitalismus im gi­gan­ti­schen rus­ischen Bin­nen­markt frei ent­falten.
    Seine ideologische Programmschrift «Das drit­te Imperium» ist als fik­tiver Be­richt eines brasilia­nischen Sozio­logen gestal­tet, der 2053 nach Russ­land kommt. Zu die­sem Zeit­punkt gibt es auf der Welt nur noch vier Staa­ten: das rus­sische Imperium, das neben West­europa auch Grön­land um­fasst, die ame­ri­kani­sche Föde­ration mit Kanada, den USA und Süd­amerika, das Is­la­mische Kali­fat sowie die asia­tische Himmelsrepublik. Die rück­blicken­de Ge­schich­te des er­stark­ten rus­sischen Impe­riums beginnt im Jahr 2007: Verräter aus Lem­berg be­rei­ten den Ein­tritt der Ukra­ine in die Nato vor. Darauf bitten die Volksregierungen der Ukraine, Weiss­russ­land und Kas­achs­tan Russ­land um eine mili­tärische In­ter­vention, die prompt erfolgt. Lem­berg wird dabei dem Erd­boden gleichgemacht. Im selben Jahr werden Doku­mente publik, die be­wei­sen, dass die Ter­roran­schläge auf russische Städte im Jahr 1999 von der CIA orga­ni­siert wur­den. Russ­land schlägt zu­rück: In Chi­cago ster­ben 2500 Menschen bei einer Bom­ben­ex­plosion, in Ohio 4000. Im Jahr 2014 kün­digt Russ­land seine völ­ker­recht­li­chen Ver­träge und tritt aus al­len interna­tio­nalen Orga­nisa­tio­nen aus. 2019 führt Russ­land einen ato­maren Erst­schlag ge­gen die USA aus – zur War­nung ge­hen Ra­ke­ten in un­be­wohn­ten Ge­bie­ten in New Mexico, Texas und Mon­tana nie­der. Die Ameri­ka­ner ant­worten mit einem Ge­gen­schlag, Russ­and ist aber durch ei­nen neu­arti­gen Schutz­schirm vor den Angrif­fen ge­schützt. Gleich­zei­tig an­nek­tiert Russ­land auch Eu­ro­pa und führt ein mil­des Besatzungs­regime ein: Die Ei­gen­tümer dür­fen ih­re Unter­nehmen behal­ten, wenn sie ein Drit­tel des Werts der Fir­a an die rus­sische Staats­kasse ab­liefern. Rus­sisch wird zur ein­zigen Staats­spra­che. An Ab­stim­mun­gen dür­fen nur ortho­doxe Rus­sen teil­ehmen, die ent­weder im Staats- oder Mi­litär­dienst des Im­periums ste­hen. Im rus­sischen Impe­rium gilt wie­der die al­te Stän­de­ordnung. Das Par­la­ment wird ab­ge­schafft, weil es den poli­tischen Ent­scheidungs­ess nur ver­langsamt.

Diese Auf­teilung der Welt zeigt das Cover des Buches (Bild links oben) und hier noch einmal groß der Globus
glob3imp
Auch die Badische Zeitung hat sich vor drei Wochen mit diesem Buch aus­ein­an­der ge­setzt.

Wie gesagt, das Buch gibt es nur in russisch und auch das nicht mehr, denn es ist vergriffen. nobody hat weder Kosten noch Mühen gescheut und schenkt es Ihnen als PDF.