Schlagwörter

, , ,

Schland hat drei neue Asylanten: Haya bint al-Hussein mit ihren beiden Kindern. Wer Haya ist? Haya ist die Tochter des verstor­be­nen Königs Hussein von Jor­da­nien und Halbschwester des jetzigen jordanischen Königs Abdullah II. bin al-Hussein und vor allem noch Zweitfrau des Sklavenhalters von Dubai, Scheich Mo­ham­med bin Ra­schid al Maktum.

Vor dem ist sie nun geflohen, angeblich mit deutscher Hilfe. Warum, weiß man nicht so genau, kann es sich aber denken, wenn man berücksichtigt, dass sie gleich die Scheidung eingereicht hat.

Hinweise auf die Fluchtgründe gibt auch ein Video von Latifa bint Muhammad Al Maktum, die auch mal flüchten wollen und nun als unter Drogen gesetzter Zom­bie ir­gendwo in Dubai vergammelt. Vor ihrer missglückten Flucht sagt Latifa über ihren Vater: Er ist das Böse in Person

Auch ihre Schwester Shamsa hat mal flie­hen wollen, wurde aber daraufhin unter dubiosen Umständen aus England nach Dubai verschleppt.

Hartz IV wird Haya wohl nicht in Anspruch nehmen können, denn sie hat 35 Mil­lio­nen Euro mitgehen lassen, ist also kein wirk­li­cher Armutsflüchtling.

Nun ist nobody mal gespannt, wie das Asylverfahren läuft. Den Asylgrund „scheiß Ehe“ hamwer ja nicht und ab und an mal verprügelt zu werden, ist kulturtypisch. Und wenn man sieht, wie sich Dubai zum neuen Malle entwickelt, dann scheint das auch ein sicheres Herkunftsland zu sein.

PS: Noch was ganz Wichtiges vergessen … Haya ist – ohne Scheiß – eine direkte Nach­fahrin des selbsternannten Pro­phe­ten Mohammed 😯 Nun gehört der Is­lam in echt zum Schland.

Werbeanzeigen