Schlagwörter

, , ,

Als Ghostwriter hat nobody heute seinen ersten VW-Fall verloren. OK, nicht ich, denn ich bin zu spät eingespannt worden. Was nun?

Neue Klage! Klar, die RV wird sich sträu­ben, aber das lässt sich auskalkulieren. Der Prozess des Anwalts ist ein klarer Fall für seine Haftpflicht. In deren Scha­dens­er­satzleistung fehlt die Selbstbeteiligung. Auf Gebühren in deren Höhe ver­zich­tet man im Folgeprozess und juut isses.

Und noch was Allgemeines: Liebe Nicht­kollegen: Finger wech von Sachen, von de­nen ihr keine Ahnung habt.

Es gibt (noch) vier Kanzleien im Schland, die mit Dieselbetrugs-Fällen was an­fan­gen können. Der Rest sind Mitläufer, die eine schnelle Mark machen wollen. Die suchen dann, wenn die Felle wech schwimmen, nach Ghostwritern wie nobody. Mach ich gerne, aber künftig nicht mehr in so ver­kork­sten Verfahren.

nobody hat zwar keinen Namen mehr in der juristischen Welt, aber einen Ruf, den ich für mich verteidige.

Werbeanzeigen