Schlagwörter

, , , ,

Auf der Insel der Genervten macht grad die Run­de, wie Ni­gel Farage von Arron Banks ge­schmiert wurde. Der Bully ohne Schulab­schluss hat mit seinen Millionen nicht nur offiziell die UKip gepampert, sondern sich nach dem erfolgreichen Re­fe­rendumm ganz persönlich bei Pferdefresse Farage bedankt.

Ein Büro nebst Personal wurde für Farage über eine Banks-Firma in London ge­stellt, dazu eine Wohnung in Chelsea, die für Farage auch neu möbliert wurde, inklusive Duschvorhang 😎 und einen Land Rover Discovery mit Chauffeur gab’s auch … da kommt schon was zusammen, 450.000 Pfund.

Auf Nachfrage der Financial Times er­klär­te Banks, dass bis auf ein paar Punk­te „most of it is pretty accurate“.

Was treibt den ehemaligen Staubsauger­ver­treter aus Europa? Vladdie! Über sei­ne Russland-Connection ist nach und nach immer mehr rausgekommen und was Banks zunächst geleugnet hat, hat er dann rückwärts rudernd zugegeben. Zu den Ent­hüllungen des GUARDIAN hat er dann ge­schwiegen.

Aja … verheiratet ist Banks auch, mit Eka­terina Paderina, einer Russin.

Und was sagt Farage dazu? “We don’t take foreign currency, end of that con­ver­sation.” Das wollte auch keiner wissen, obwohl es richtig ist, denn Russen kön­nen auch in Pfund bezahlen und das Geld für den Dusch­vorhang hat ja nicht die Pferde­fresse gekriegt, sondern … :mrgreen: IKEA?

Werbeanzeigen