Schlagwörter

, ,

… 250 Zwangsarbeitern … Verena Bahlsen hat ’nen weichen Keks. Die Erbin der ech­ten 52 Zähne meint, ihre Firma habe die Zwangs­ar­beiter während des Drit­ten Reichs gut behandelt (BLÖD). Witzig ist, dass der weiche Keks hervorhebt, dass das vor ihrer Zeit war, aber doch genau weiß, dass „wir (sic!) haben die Zwangs­ar­beiter genauso bezahlt wie die Deutschen und sie gut behandelt„.

Na dann ist ja alles gut.