Schlagwörter

Bis auf ein knappes Dutzend Akten ist al­les abgearbeitet. Nun hat nobody Zeit, den Müll in der Justiz aufzuräumen. Bei­spiele:

Ich bringe nach einem 2. VU die hal­be Ter­min­gebühr zur Festsetzung. Antwort und Hinweis der Rechtsflegelin: Ich soll die hal­be Verfahrensgebühr absetzen.

OK, was für Insider, muss nicht jeder ver­stehen. Aber vielleicht das:

Reiche beim AG -FamG- Köln einen Frist­ver­längerungsantrag ein wegen Scheffes Krankheit ein. Abgelehnt, weil Attest ab­ge­laufen … stimmt, aber auf dem Attest steht, dass es von der Onkologie unseres KH stammt und wenn die Dummfutt von Richterin kein Heilmittel gegen Krebs ge­funden hat, dann kann manN zwangs­los annehmen, dass Scheffe das über das Attestenddatum immer noch hat.

Ich beiden und noch mehr Fällen: Be­schwer­de, Dienstaufsichtsbeschwerde und Strafanzeige … ich bin es so leid mit diesen Anal-phabeten in der Justiz … die müs­sen wech! Raus mit diesen Anoma­lien!

Ich hab keine Ahnung, wann das begonnen hat, dass geistige Krüppel als Rich­ter­Innen auf die toitsche Menschheit losgelassen wurden, aber damit muss es ein Ende ha­ben.

Sie müssen ja nicht auf meinem Level spie­len … eine „4“ zu meiner Zeit würde mir ja schon reichen, aber was ich jetzt vor­fin­de, hätte vor 30 Jahren nicht mal das Abi­tur geschafft.

Die unabhängige Justiz ist eine Säule des demokratischen Rechtsstaats … wahr­scheinlich die wichtigste. Sie trägt nicht mehr. Sie zerbröselt. Die Qualität der vor über 100 Jahren geschaffenen Gesetze überfordert das jetzt für dieses Recht zu­ständige Personal.

OK, das geht im Gleichschritt mit dem dummdödeligen Politikpersonal, wo nur noch die Dümmsten Erfolg haben. Beispiel FDP: Das fing nicht erst beim 18%-Wester­welle an, sondern beim Möllemann, der wenigstens noch den Mut hatte, nicht die Reißleine zu ziehen … Guido hat es der Natur und HIV überlassen.

Wem oder was überlässt es Lindner … der Sucker fährt doch gern Porsche …. da wäre Haider ein Vorbild.