Schlagwörter

, , , ,

Nach den siechen Griechen kriechen die nächsten Ratten aus ihren Löchern, in de­nen sie sich seit Endes des WWII verkro­chen haben. Auch die Polacken mei­nen nicht genug repariert worden zu sein. Der PiSser Arkadiusz Mularczyk ist Re­pa­ra­tions­beauftragter Polens .. wattet all gibt, 74 Jahre nach Ende des WWII … also der meint: „Die Entscheidung des griechischen Parlaments zeigt, dass die Internationa­li­sie­rung der Angelegenheit in Sachen Kriegs­reparationen aus Deut­schland rea­lis­tisch ist“ (ZEIT). Übersetzt bedeutet das: ein neues Versailles muss her, weil Schland daran Schuld ist, dass die faulen und korrupten Schma­rotzer keinen ver­nünftigen Staat auf die Reihe kriegen.

Wo ist noch Suppe da? Im Schland … wer hat noch nicht, wer will noch mal? Wenn die Toitschen die ganzen Asültanten durchfüttern können, dann wird es auch für die siechen Griechen und Polacken reichen.

Werbeanzeigen