Schlagwörter

,

Die GroKo hat schon lange keine Mehrheit mehr, kei­nen mehr­heit­lichen Rück­halt in der Wahlbevölkerung. Das liegt an der SPD, die um die 16% rumkrebst.

Die Undion pendelt um die 29% und die Grü­nen zwischen 18 und 20% … infratest sah sie gestern sogar bei 21% … was zu­sam­men mit der Union eine stabile Sitz­mehr­heit ergibt.

FDP und Linke schwanken beide zwischen 8 und 9% und die Nazis haben wieder leicht um 1 bis 2% zugelegt auf 13%.

Das sind relativ stabile Verhältnisse und wer daran was ändern wollte und Neu­wah­len erzwingt, wird abgewatscht werden. Mit diesem Risiko spielt die SPD, de­ren Nahles der Kern allen Übels ist.

Die nächste Wahl, die ansteht, ist die EU-Wahl. Das Streit­ge­spräch mit/zwischen Timmermans und Weber hat mir die Wahl­entscheidung leicht gemacht: diesmal die SPE. Dieser Weber ist eine sowas von blasse Erscheinung … also wenn einer in Bayern nix werden kann, dann kann er Kommissionsprez der EU werden 😯

Werbeanzeigen