Schlagwörter

, ,

Hab mir mal das „Manifesto“ von diesem beklopp­ten Na­zi-Ras­sis­ten und Massen­mör­der Brenton Tarrant rein­ge­pfif­fen. Schö­nes Bei­spiel da­für, wie man durch Fuck­book verblöden kann.

Da schreibt dieser Nazi-Troll in einer Art Selbst-Interview:

    From where did you receive/research/develop your beliefs?
    The internet, of course. You will not find the truth anywhere else.

„… weil du nirgends sonst die Wahrheit findest“ … nee, is klar Mann, truth und Katzenbilder … und weiter:

    Merkel, the mother of all things anti-white and anti-germanic, is top of the list. Few have done more to damage and racially cleanse Europe of its people …
    KILL ANGELA MERKEL

Ich teile den Schwachsinn hier nicht. Wer den Dünnpfiff unbedingt lesen will, kann mich ja anmehlen. Dem schick ich das dann … oder auch nicht :mrgreen: