Schlagwörter

, , ,

Mittwoch der 13. ist noch schlimmer als Freitag. Heute ist aber auch alles schief gelaufen.

Die alten Hasen des Zeltaufbaus sind nicht gekommen, sondern der Nachwuchs der Fun­ken und das auch erst um 17 Uhr … ei­ne Stunde letztes Büchsenlicht … OK; alles hört auf mein Kommando. Flutlicht be­sorgt.

1. Zelt steht … zweites … wo ist das Dach? Fott … und zudem eine Seitenwand vom zweiten zerfetzt. Wenn ich nicht bis morgen 12 Uhr ein zweites Zelt orga­nisieren kann, muss ich improvisieren. Hab auch schon einen Plan B.

Hab 4 alte Bodenplanen gefunden. Wenn ich das 2. Zelt halbiere, zwei statt vier Elemente, dann krieg ich das Dach damit dicht. Regnen wird es nicht … heute war ein herrlicher Tag und morgen soll es noch wärmer werden. Es geht nur da­rum, die Hütte mit den Heizstrahlern warm zu kriegen, was ohne Dach nit funzt.

Mit der kaputten Seitenwand muss ich mir noch was einfallen lassen … Pan­zer­band. Außerdem fehlen Flügelschrauben … Also 5 Uhr aus den Federn … 8 Uhr Baumarkt.

Und dann bin ich im Dunkeln voll innen Hundehaufen gelatscht … soll ja Glück bringen … ja, fürn Arsch.

Noch wat: keine Wurscht zum Frühstück … also gibt es morgen Trüffelpastete … mundus nobilis perit … was tut man nicht all fürn Karneval 😈

Über mich kannste ein Ei schlagen … nur noch schnell duschen und ab in die Heia.