Schlagwörter

, , ,

Nur ein indirekter Retweet

das ist alles, was dem Frittenclown zu den jüngsten Enthüllungen eingefallen ist.

Sein früher Anwalt und Cleaner Cohen soll das stabile Genie bezichtigt haben, der Orange in Chief habe von Cohen gefordert, er solle bei seiner Aussage vor dem Kongress über Trumps Russland-Verbindung lügen (Buzzfeed).

Das ist aber noch nicht alles. Giuliani … jupp, der mit Wahrheit ist nicht Wahr­heit … lässt vorgestern bei CNN den Oberklops ab. „Ich habe nie gesagt, dass es kei­ne Absprachen zwischen der Kampagne oder Leuten in der Kampagne [und Russ­land] gab“, behauptete Giuliani am Mittwoch im US-Nach­rich­ten­sender CNN. Er habe lediglich gesagt, dass Trump selbst nicht involviert gewesen sei. Und auch der Präsident selber habe nicht behauptet, niemand aus seinem Wahl­kampfteam habe sich heimlich mit den Russen abgespro­chen, sondern nur dass er selbst dies nicht getan habe.

Dazu ist dem Präsidentendarstellen noch nix eingefallen und das ist so gut wie ein Geständnis.

Lebend kommt der nicht aus dem WH und wenn, dann nur in Handschellen und/ oder Zwangsjacke.