Schlagwörter

, , , ,

Die Nazis im Brandenburger Landtag haben ein zweites Steuerproblem. Der ba­rocke Bayer Franz Wiese wird vom Finanzamt gepfändet. Zuerst hatte er ver­sucht, seine Abgeord­neten-Diä­ten … Diät tät ihm wirklich gut … vor dem FA in Sicherheit zu brin­gen, indem er sich die Knete auf ein Konto in Polen überwei­sen ließ. Also fischt das FA nun an der Quelle ab. Außerdem gibt es noch ein offenes Verfah­ren über in die Schweiz geflos­senes Geld. Das Finanzamt glaubt, er habe dort Hundert­tausende Euro in bar auf ein Konto ge­zahlt. Wiese: „Die einen be­haup­ten: ja. Ich behaupte: nein.“

Der andere Fall von patriotischer Steuerehrlichkeit im Landtag von Brandenburg ist Jan-Ulrich Weiß, der wegen Zigaretten­schmuggel zu 22 Monaten auf Be­wäh­rung ver­urteilt wurde. Das noch nicht rechts­kräftige Ur­teil ist verhältnis­mäßig milde für eine Mil­lion Steuerschaden. Wenn es rechtskräftig wird, dann darf der für den Gauleiter nach­gerückte Weiß drei Jahre lang keinen Abgeordneten mi­men.

Vielleicht ist die Alice im Gauland deswegen von der Schweiz nach Berlin ge­zo­gen, um im Schland endlich Steuern zu zahlen und so Wiese aufzuwie­gen … was schwer wird :mrgreen:

BTW: Alice hat Rücken … fühlt sich gelähmt (Merkur) … viel­leicht vom Umzugs­kis­ten schleppen.