Schlagwörter

,

Igor Korobow, der Chef des russischen Militärgeheimdienstes GRU, ist mit 62 ei­ner „schweren und langen Krankheit“ erlegen, wie es auf SPUTINKI heißt. Tja, ist ein ungesun­der Job … nicht die GRU … die auch, aber eher für deren Gift- und Polonium-Opfer. Nein, die Krankheit heißt Putinismus und wird vom tödlichen So­lo­tow-Virus übertragen.

Irgendwie hat nobody das im Oktober vorhergesehen. Da hatte es Korobows Vor­gän­ger Sergun besser. Der war nur mit 58 zu lange in der Sauna, hat sich da­für aber die „schwe­re und lan­ge Krankheit“ erspart.