Schlagwörter

, , ,

Ich wollte noch was über meine ersten Erfahrungen mit meiner amerikanischen French Press berichten.

Also, das Ding ist stabil und solide gebaut und im Vergleich zu den Leicht­ge­wich­ten aus Glas ein echtes Pfund. Gewöhnungs­bedürftig sind die Geräusche, die das Ding von sich gibt, wenn man mit dem Stempel den Kaffeemud auf den Boden drückt. Das scheppert, schabt und kratzt, weil der Stempel so spack in der Kan­ne sitzt, dass zwischen seinem Sieb und der Innenseite der Kanne kein Sack­haar passt. Das ist gut, weil fast kein Kaffeepulver im Gebräu verbleibt, viel weniger als bei allen anderen, die ich bisher hatte.

Also, die Amis können noch Qualität.

Werbeanzeigen