Schlagwörter

, , ,

Jetzt weiß ich, was das mit dem Freddy Merz soll … es ist Halloween! Die Zeit der Untoten

The Zombies are back. Seltsam auch, dass mit Spahn und Merz zwei aus dem Landesverband NRW der Union antreten … zwei Erzkonserbative vom in NRW stark ausgedünnten rechten Rand der Union. Wenn nun noch Laschet antritt, sind es drei aus NRW. Das wird bei den anderen Landesverbänden nicht gut ankommen.

Zu Merz tönen die ersten Hinterbänkler, dass er gut auf den rechten Flügel in der Partei zugehen könnte, der sich von Merkel vernachlässigt gefühlt habe. Also nobody würde ja aufs Volx zugehen, aber was weiß ich schon und so hat jeder seine Präferenzen.

Logisch betrachtet müssten sich Spahn und Merz nihilieren zugunsten wem auch immer. Ich hab deshalb wieder so eine VT 😎

Der will gar nicht, der tut nur so, der macht den Eisbrecher für Spahn, den viele in der Union skeptisch sehen.

Warum sollte Freddy sein gutes Jahressalär von geschätzt mindestens 1 Million eintauschen gegen die dagegen eher lausige Bezahlung eines Kanzlers? Er ist doch wieder auf dem Damm und noch rüstig. OK, die meisten Kanzler hatten ein jüngeres Einstiegsalter:

51 Merkel
54 Schröder
52 Kohl
56 Schmidt
56 Brandt
62 Kiesinger
66 Erhard
75 Adenauer

Also wäre Freddy mit dann 66 eher was aus der Ära Adenauer/Erhard, aus der Zeit gefallen, aber das geht für ’nen Zombie.

Warum hamse den Abschreiber damals bloß wieder aus dem Käfig gelassen?

Werbeanzeigen