Schlagwörter

, , ,

Im SPIEGEL lese ich grade, welche Kriterien Superreiche erfüllen: Männlich … bin ich … 63 Jahre alt … bin ich … ein Vermögen von durchschnittlich 4,1 Mil­liar­den US-Dollar 😦 ich wusste doch, irgendwo ist der Haken.

Gibt auch im Schland Milliardäre, sogar Euro-Milliardäre und derjenige, der im letzten Jahr am meisten zugelegt hat ist 😯 Wolfgang Porsche. Für den scheint sich der Dieselbetrug im VW-Konzern gelohnt zu haben. 3,5 Milliarden Euro rei­cher ist er im letzten Jahr geworden und besitzt nun 12 Milliarden Euro (Mana­ger-Magazin) … dafür isser aber auch schon 75 :mrgreen:

Ich habe den Verdacht, dass es mit der sozialen Marktwirtschaft nicht mehr weit her ist, wenn einzelne Menschen so reich werden können. Irgendwoher muss das Geld ja kommen.

nobody hat ja keine Ahnung von Wirtschaft, Geld und so, aber ich bin ein Be­wun­derer von Johann Philipp von Bethmann und seiner Geldtheorie:

    Jeder Geldforderung in der Wirtschaft entspricht logischer Weise eine gleich hohe Geldverpflichtung, eine Schuld … und es ergibt sich die verblüffende Gleichung: der Summe aller Schulden entspricht die Summe allen Geldes.