Schlagwörter

In der Kemenate duftet es nach angerösteter Sellerie, Möhren, Lauch und Zwie­beln und dem köchelnden Sud aus Riesling, Piment, Lorbeer, Pefferkörnern, in dem gleich die Moschele zusammen mit dem abgelöschten Suppengrün landen. Wenn die Moschele aufgegeben haben, ab auf den Teller, Petersillich drüber, da­zu rheinisches Schwarzbrot und fertisch is die Laube … nobody now declares the Muschelsaison opened 😛 Dinner 4 One!

Werbeanzeigen