Schlagwörter

,

Der blitzmerkende BaWü-Innenkasper Thomas Strobl will darüber nachdenken, ob die Partei „ein Fall für den Verfassungsschutz“ ist, weil die AfD „entwickelt sich in Richtung Rechtsextremismus“ (SPIEGEL). Echt jetzt? Wann ist dem das aufgefallen und wenn ja warum so schnell … stimmt … Schwabe … no ned hudla.

OK, manchmal dauert es länger, bis was ans Tageslicht kommt, wie etwa die Nazi-Hetze der NSAfDler, die Alice im Gauland aus ihrem Wahl­kreis ins KZ Sach­senhausen eingeladen hat.

Passiert ist das, worüber der TA­GES­SPIEGEL jetzt berichtet, schon am 10. Juli 2018:

    Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten bestätigte auf Tagesspiegel-An­frage, dass sich unter den 17 Teilnehmern fünf bis sechs Personen be­fun­den hät­ten, die die Führung „permanent unterbrachen und störten“ … Dabei seien „manifest rechte und geschichtsrevi­sionistische Ein­stellungen und Ar­gu­men­ta­tionsstrategien erkenn­bar“ geworden, sagte Gedenkstätten-Sprecher Horst Sefe­rens – „wobei justi­ziable Aus­sagen offen­kundig bewusst vermieden wurden“.
    Eine Regierungssprecherin … bestätigt „antisemi­tische und historisch un­halt­bare Äußerungen“, schreibt sie allerdings nur einem der 17 Teil­nehmer zu. Der Refe­rent der Gedenkstätte brach, so die Darstellung beider Seiten, sei­nen Vortrag für die AfD-Besucher­gruppe ab. Mehrere Auf­forderungen, die Inter­ventionen zu unter­lassen, waren nach Angaben der Gedenkstätten-Stif­tung folgenlos geblieben.
    … unter anderen seien von einigen der AfD-Besucher die Verbrechen im KZ Sachsenhausen durch Vergleich mit angeblichen Verbre­chen der Al­liierten re­la­tiviert worden. Die Existenz von Gas­kammern sei in Zwei­fel gezogen wor­den, mehrere AfD-Besucher hätten die KZ-Ver­brechen ver­harmlost und re­la­ti­viert und dem Gedenk­stätten-Mitarbeiter mangelnde Kompetenz und Mani­pu­lation unter­stellt. Ähnlich wird das auch aus bran­denburgischen Re­gie­rungs­kreisen bestätigt, wo die Sache seit Wochen bekannt ist.

Da war der Brandner in Buchenwald ja noch zahm (Süddeutsche).

BTW: In Bayern hat die CSU noch ein Prozent verloren und dafür die AfD ein Prozent zugelegt, vor allem bei Beamten … Blöder wirkt.

Werbeanzeigen