Schlagwörter

,

KORREKTUR: Der folgende Text ist zwar nicht falsch, aber er betrifft nicht den Hutclown aus Dresden, denn der soll Maik G. heißen. Deshalb wurde auch die Überschrift geändert.

Die Rolle, die der Hutclown in der rechten Szene spielt, ist seit langem bekannt.

2015 hat das ARD-Magazin FAKT Auszüge aus Chats der von Seyfried orga­ni­sier­ten Gruppe „Freital wehrt sich“ veröffent­licht, in denen René Seyfried Stra­te­gien entwickelt, um Flüchtlinge zu pro­vozieren. Seyfried regte an, die Asyl­be­wer­ber mit „Spontan­demonstrationen“ zu zermürben. Weiter schreibt er, man solle „provozieren bis die scheiße bauen““ irgendwann knalle es „und dann ha­ben wir ge­wonnen“.

Damit hat es Seyfried auch in die Wikipedia geschafft. Nun arbeitet der Hutclown für das LKA Sacksen … als was? Doppelagent ❓ 😛

Werbeanzeigen