Schlagwörter

, , , , ,

In den Medien wimmelt es von Kommentaren zum Zschäpe-Urteil. nobody kann dazu nix sagen, weil …
a) ich nix von Strafrecht verstehe
b) den Prozess nicht verfolgt habe, weil er mich
c) nicht interessiert, denn ich habe,
d) als am 9. Juni 2004 die Meldung vom Nagelbomben-Attentat in der Keup­straße aus dem Radio plärrte, sofort gesagt habe: Nazis!

Als dann in den folgenden Jahren immer noch/wieder von den Nazis ablenkende Täter/Motive ins Spiel gebracht wurden, hatte ich keine Lust mehr auf diese Scheiße.

Anders die Journaille, auf die a) bis c) auch zutrifft, die aber das Problem nicht erkannt hat und sich jetzt zu Moralaposteln über toitsche Justiz aufwirft.

Ich bin kein Richter, kann keiner sein, weil ich nie einer sein wollte, weil ich im­mer Partei ergreifen muss … und aus dieser Position des auf jahrzehntelange Er­fahrung gestützten Vorur­teils sag ich nun doch was: Es trifft keine Falsche. Und sie würde es wieder tun, wenn man sie lässt … wieder kleine pickelige Nazi­wixer auf alles hetzen, was ihr beschränktes Weltbild stört.

Advertisements