Schlagwörter

, , ,

Der beSCHEUERte Verkehrsminister und Cheflobbyist des Verbrennungsmotors hat heute in der FAZ wieder einen vom Stapel gelassen:

    Die Vernichtung einer europäischen Leitindustrie mache ich nicht mit! … Wir brauchen keine willkürlichen politisch-ideologischen Grenzwerte, sondern rea­listische technisch machbare Grenzwerte … Wir brauchen nicht nur saubere Luft in unseren deutschen Städten und Innovationen für die Zukunft, son­dern auch die Hunderttausende an Arbeitsplätze und Wohlstand in Europa …

Dazu fällt mir wieder nur die großartige Rede von Danny DeVito als Lawrence Garfield in „Other People’s Money“ ein:

    You know, at one time there must’ve been dozens of companies making buggy whips. And I’ll bet the last company around was the one that made the best goddamn buggy whip you ever saw. Now how would you have liked to have been a stockholder in that company? You invested in a business and this business is dead.


Die toithsche Autoindustrie hat sich selbst zerlegt, nicht erst duch den Die­sel­skandal … schon vorher, indem man das Ende vom alten Otto Diesel nicht wahr haben wollte.

Und so steht er beSCHEUERt da und schwingt die beste Peitsche, die je gebaut wurde aber der abgehalfterte Wallach zieht kein Hering mehr von Teller.

BTW: Die toitsche Leitindustrie ist immer noch der Maschinenbau.