Schlagwörter

, ,

Ich fetz mich grad mit Rheinenergie, meinem Stromlieferanten. Alle Jahre krieg ich was zurück, aber für das letzte Verbrauchsjahr musste ist nachzahlen. Und dann ist in der Abrechnung auch noch ’ne Schätzung drin … wenn auch nur für einen Zwischenstand und der Jahresverbrauch ist eine perfekt runde Zahl: 900 kWh. Das macht nobody stutzig.

Also habe ich die Leistungsaufnahme aller elektrischen Verbrauchsquellen in der Kemenate und der Waschmaschine in der Waschküche ermittelt … alles nur A++ und höher Geräte und als Leuchtmittel kommen nur LED zum Einsatz.

Dann habe ich pingelig meinen Tagesablauf rekonstruiert, für Sommer und Win­ter und was wann brennt, kocht, wäscht, staubsaugt, mixt etc. und wie lan­ge und alles in eine Tabelle über­tragen und gugge da: meine Schätzung … mehr kann es bei Durchschnittswerten ja nie sein … kommt auf ziemlich genau 1000 kWh 😯

Da muss ich der Rheinenergie wohl Abbitte leisten.

Aber ein Gutes hatte die Aktion: Ich weiß jetzt wo die Stromverbrauchs­teu­fel­chen sitzen … auf und im Herd. Ich koch zu viel … also weniger fressen … bin eh zu dick geworden.

Advertisements