Schlagwörter

, , ,

… immer noch liebe ich Italien. Kein Land hab ich so oft besucht und bereist wie Italien. Nirgendwo habe ich so viele Freunde kennengelernt wie in Italien. Das Es­sen, die Weine, die Strände, Maria 😆 … beinahe hätte ich als Consigliere der ‚Ndrangheta in Cosenza geendet :mrgreen: so schön war Maria und ihre Nase.

Aber was ich heute über Italien, aus Rom auch aus Mails von der Piazza die Bocca lesen muss, das widert mich nur noch an.

Rund 5000 Grillini haben heute umdisponiert und nicht gegen Mattarella protestiert, son­dern gefeiert, dass sie jetzt der Staat sind. Journalisten wur­den verscheucht, allem was tedesco aussah Prügel angedroht. Und das waren nicht die aus dem armen Süden, die angeblich der M5S zum Sieg verholfen haben, sondern z.B. Menschen, die aus dem reichen Modena angereist waren.

Der Faschismus ist in Italien nicht mehr aufzuhalten. Die Fünflegosterne-Allianz wird sich bald darin zu übertreffen versuchen, wer radikaler ist.

Und dann taucht Beppe auf, der angeblich ja nix mehr in der M5S zu sagen hat, klingelt das

Glöckchen und verkündet ungerührt, dass Rom ein Stadt­staat werden muss, er die M5S nur zum Spaß gegründet hat und nun für das Amt des Staats­prä­si­den­ten kandidieren werde … Rom, wo die M5S regiert und die Bürgermeisterin stellt und seit dem die Müllabführ gar nicht mehr funzt.

nobody kommt das Kotzen. Macht was ihr wollt, ihr Spaghettifresser, aber ohne Knete aus dem Rest der EU!

Advertisements