Schlagwörter

, , ,

Es muss schiere Verzweiflung gewesen sein, die Anwälte dazu gezwungen hat, im Namen von Cynthia Kissner und Leonard Werner Klage gegen McDuddel beim Fort Lauderdale federal court, Florida zu erheben, denn es geht um Käse … viel Käse … fehlenden Käse … sehr wertvollen Käse.

Cynthia Kissner und Leonard Werner sind Junkfoodfreaks und lieben den

Quarter Pounder (in Schland bekannt als Hamburger Royal TS), aber nur ohne Käse. Nach Jahrzehnten des käselosen Konsums ist den Beiden aufgefallen, dass sie all die Jahre für mit ohne Käse genau so viel bezahlt haben, wie die Kunden, die mit mit Käse bestellen. Also ist Meckes ungerechtfertigt bereichert. Aber um wie viel.

Akribisch haben die Anwälte der beiden Junkfoodfreaks dem Gericht vor­ge­rech­net, dass es sich um einen Betrag von 30 bis 90 Cent (US) pro fehlendem Vier­tel­pfünderkäse handeln muss. Doch so viel? Nein … noch viel viel mehr, denn die Advokaten haben daraus eine Schadensersatzklage von 5 Mil­lionen Dollar aufge­bla­sen, denn sie wol­len das zu einer class action machen (Miami Herald). Die Sammelklage muss noch vom Gericht zugelassen werden. Aber wenn, ja wenn, dann können Sie sich dem Käse anschließen.

So, jetzt hat nobody Hunger und fährt in die Kemenate, wo es leckeren Salat gibt und am WE Gazpacho, Ratatouille und sonstige Gemüse-Orgien.

PS: Wenn es noch einer Erklärung dafür bedurfte, warum die Ami-Gesellschaft so kaputt ist und deshalb sogar einen Frittenclown zum Prez haben will, dann isses das.

Advertisements