Schlagwörter

, , , ,

Art 92 Abs. 2 der italienischen Verfassung:

    Der Präsident der Republik bestellt den Präsidenten des Ministerrates und auf dessen Vorschlag die Minister.

Der Präsident kann einen vorgeschlagenen Minister ablehnen. Das hat Mattarella im Falle des Paolo Savona angekündigt, den M5S und Lega zum Wirtschafts- und Finanzminister machen wollten.

Paolo Savona ist parteilos, steht aber der Lega nahe. Aber nicht diese Nazis wol­len die Gegenwehr von Staatspräsident Mattarella zum Anlass für einen Amts­ent­hebungsverfahren nutzen, sondern der verhinderte Koalitionär, die Fünf Ster­ne.

Art 90 Abs. 2 bestimmt:

    Der Präsident der Republik ist für die in Ausübung seiner Amtsbefugnisse be­gangenen Handlungen nicht verantwortlich, außer bei Hochverrat oder bei An­schlag auf die Verfassung.

In diesen zwei Fällen kann also eine absolute Mehrheit in Abgeordnetenhaus und Senat den Präsidenten anklagen, mit dem Ziel, dass ihn dann das Verfas­sungs­ge­richt des Amtes enthebt.

Unabhängig davon, dass eine solche Mehrheit nicht in Sicht ist, sehen M5S da­rin, dass der Präsident von seinen verfassungsmäßigen Rechten Gebrauch macht, einen Angriff auf die Verfassung, oder gar einen Fall des Hochverrats.

Was beweist, dass M5S nicht nur Clowns sind, sondern astreine Faschisten, denn so ticken Faschisten.

Advertisements