Schlagwörter

, , ,

Manchmal gugg ich nach, wer den kleinen kosmos verlinkt, so wie heute. Den Link hab ich nicht gefunden, weil das so ein WordPress-Theme ist, bei dem man sich einen Wolf scrollt. Dafür aber den „Beweis für die Klimalüge„:

    Tatsächlich hat es immer Kli­ma­schwan­kungen gegeben … Auch Grönland, das seinen Namen daher hat, weil es einmal ein grünes Land war, taut gerade etwas auf, um wieder so zu werden, wie es ohne menschliche Einflüsse einmal war.

Das schreibt ein ehemaliger Richter, also ein Mensch, von dem nobody annehmen würde, dass er vernunftbegabt ist. Ist aber falsch … also das mit Grönland … auch :mrgreen:

nobody hat ja mal in Grönland Urlaub gemacht, was einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat … vielleicht auch auf/in Grönland … gelle Kristina 😛 Und da hab ich mich auch mit dem Namen der Insel beschäftigt, zu dem es zwei Legenden gibt.

Die eine besagt, jemand habe Greenland und Iceland verwechselt, bewusst oder unbewusst, um davon abzulenken, oder PR zu machen. Nett, aber Quatsch, weil Grönland wirklich grün sein kann, zumindest im Sommer an der Küste. Wa­rum das so sein muss, wird sofort bei einem Blick auf den Globus ein­sichtig … da­für, dass man planprojezierte Karten nicht lesen kann, muss sich ein Ex-Rich­ter nicht schämen … konnte Stalin auch nicht.

Also, die Südspitze von Grönland liegt südlicher als Island und auf gleicher Höhe mit Oslo und da isses im Sommer auch schön warm.

Die zweite Legende ist das Original eines Teil der ersten Legende: Erik der Rote, ein Mordbube aus Norwegen, wurde mit Mischpoke nach Island verstoßen, das damals schon bekannt war. Dort hat er wieder gemordet und wurde wieder ver­bannt und hat sich Richtung Westen auf­gemacht, weil er nicht geglaubt hat, dort über den Rand der Erd­scheibe zu kippen. Und so hat er Grönland (von Osten aus) entdeckt (die urkanadischen Inuit waren von Westen kommend schon über 3500 Jahre vorher dort).

Erik fand Grönland Scheiße, weil er so allein war und anders als nobody keinen Draht zu Inuit-Mädels gefunden hat und da hat er sich den Trick mit der Be­zeich­nung „Grünes Land“ einfallen lassen. Hat geklappt, denn seine Lands­leu­te ka­men danach scharenweise nach Grönland.

In Island hab ich auch Urlaub gemacht … da isses schöner, aber blonder :mrgreen: was aber nix mit dem Wetter zu tun hat. Aber das (mit dem Klima) wird der Ex-Rich­ter erst merken, wenn er mit den Knöcheln im Wasser steht … nee, der hockt ja in Bayern. Bis dahin wird das Wasser der Nordsee nicht steigen, wenn der grön­län­dische Eispanzer abtaut.

Werbeanzeigen