Schlagwörter

, ,

Aus Schilda kommen die legendären Schildbürger, aber wo Schilda lag, das weiß die Wiki nicht. Dabei weiß doch jedes Kind in Hessen, dass Schilda in Osthessen zwischen Hünfeld und Fulda lag, aber infolge der Genialität seiner Einwohner un­ter­gegangen ist.

Geblieben sind weit verstreut die Schildbürger mit ihren Streichen, z.B. in BaWü und NRW, aber auch in Leipzig.

Dort wurde heute vor dem Bundesverwaltungsgericht ein echtes Problem aus Schil­da diskutiert.

Wenn, wie die Vorinstanzen angenommen haben, Kommunen Fahrverbote für Die­sel zum Zwecke der Verbesserung der Luftqualität verhängen dürften, woher kommen dann die passenden Schilder?

Schilder, vulgo Verkehrzeichen, werden in der StVO geregelt und das ist Bun­des­recht und der Bund hat noch kein Schild für Dieselfahrverbote. Wie kann dann das Fahrverbot von Kommunen in Kommunen angeordnet, geregelt und durchgesetzt werden?

Darüber haben heute die Großkopferten in Leipzig beraten. Am Dienstag wollen die Blauen ihre Entscheidung verkünden.

Hier gibt es mehr von den Schildbürgern.

Advertisements