Schlagwörter

, , ,

VW schert aus. Die FAZ berichtet, dass VW in Tests das Märchen widerlegt hat, die Nachrüstung der Schummel-Diesel mit SCR-Katalysatoren, die sogenannte Hardware-Lösung, sei nicht möglich:

    Ingenieure des Konzerns haben bewiesen: Die Technik ist nicht das Problem. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (F.A.S.) hat VW in Wolfsburg das Verfahren getestet, und dabei mit mehreren Autos vor­ex­erziert: Es geht doch. Mit baulichen Eingriffen in den Motor, unter anderem mit einem neuen Katalysator, lassen sich die Nox-Werte (Stickstoffoxid) deut­lich senken – nicht für alle Modelle wohlgemerkt (in manchen ist der Platz zu eng), aber doch für etliche.

Mal schaun, ob das nobodys Trümmeraktien nochmal einen boost verschafft.

Als Zwergaktionär hat nobody auch eine Einladung zur HV am übernächsten Diens­tag bekommen. Vielleicht geh ich hin … nicht wegen der Schnitt­chen, son­dern um zu stän­kern, denn die wollen das Kapi­tal halbieren und neues ge­neh­migtes Kapital aus­weisen (PDF), was meine Aktien weiter an Wert verlieren lässt. nobody meint, die werfen die Flinte zu früh ins Korn.

Advertisements