Schlagwörter

, , , ,

Als die Fraunhofer damals vor über 35 Jahren das lame mp3 entdeckt haben, da hab ich für nobody das Prob gelöst. Die Vermarkter haben 1000 bezahlte Medi­zi­ner vorgeschickt, um uns, dem Verbraucher, zu verklickern, dass wir sowieso nicht mehr hören als das, was auf einer mp3 kastriert wird.

Gelogen … war schon so bei der CD. Und trotz meines Tinnitus gehe ich jede Wette ein, dass ich zu 99% im direkten Blindvergleich sagen kann, was Platte und was CD oder mp3 oder sonst ein Scheiß ist. Selbst bei DSD wäre meine Treffergenauigkeit noch weit über 50%, weils kalt klingt .

Das Thema hatten wir alten HiFi-Säcke schon bei der Cassette durch … Metall hin oder her … Nakamichi oder Tandberg.

nobody hatte mal ’ne Profi-Bandmaschine … nee, nicht Revox, sondern eine ech­te, eine TASCAM … gebraucht und kaputt (hab ich wieder hergerichtet) vom WDR. Schon da war mir klar: ans Original kommt nix dran und das Original ist die Platte.

Blödsinn, weil die alte Platte ja auch eine Band-Mother hatte. Stimp … und auch nicht beim DMM. Kennt noch jemand die Scheiben von Sheffield Lab und Crystal Clear? Hier nochmal meine Lieblingsplatte dieser Ton-FreaksSan Francisco Ltd.

45 RPM 😛 Gute Musik ist besser als Drogen und was sich die Kids seit ein paar Jahren … oder sind es schon Jahrzehnte … durch die Knöpskens ins Trommelfell jagen, das ist bestenfalls Dünnpfiff.

PS: BTW … ich hab die San Francisco Ltd. digitalisiert. Wer sie möchte, dem schenk ich sie. Einfach einen Silberling mit adressiertem Rückumschlag an nobody und schon kommt der Genuss. Copyshice? Crystal Clear gibt’s nicht mehr und die San Francisco Ltd. auch nicht und der eine Titel von Cannonball … der is ja nu auch bald 60 Jahre tot :mrgreen: