Schlagwörter

, , ,

In der ZEIT wird heftig darüber diskutiert, ob die IS-Schlampen nach Schland zu­rückgeholt werden sollen, oder im Irak verurteilt und dort ihre Strafe absitzen sollen. Dabei wird oft darauf abgehoben, dass Linda erst 15 war als sie sich dem IS angeschlossen hat. OK, aber Lamia K. war 50. Gleiches Recht für Alle. Je spä­ter diese Gefährderinnen nach Schland zurückkehren … was man nicht verhin­dern kann, weil sie Deutsche sind … desto besser.

Dazu zitiere ich mal einen unveröffentlichten Kommentar von Helga B., der Mut­ter von Nadja Ramadan vom 24.10.2017 um 11:03 h:

    Ich werde zivilrechtliche Schritte gegen Ihren hetzerischen, nicht der Wahr­heit entsprechenden Bericht einleiten. Nadjas Mutter, Helga B.

Ich habe das nicht freigeschaltet, weil ich Helga B., die sich selbst geoutet hat, schützen wollte. Ich habe ihr aber geantwortet.

Ich habe alles Verständnis der Welt für die Gefühle dieser Mütter … bin Vater, aber wenn mein Junior so ’nen Scheiß machen würde, dann würde ich ihn auch im Irak braten sehen wollen, selbst wenn es mir das Herz zerreißt.

Strafbar ist das Tun dieser Verblendeten hier wie dort, aber dort haben sie mehr Leid verursacht.

PS: Das Interview mit Linda können Sie heute um 22:45h in der ARD sehen.