Schlagwörter

Mir ist da eine alte Audio-DVD in die Hände gefallen

Die Telarc-Version von 1812 (was die Vinyl-Version mit einem Tonarm anstellen kann, hab ich hier gepinselt), 6 Kanäle in MLP kodiert. MLP sollte meine Dream­ma­chine 2.0 können, aber die Scheibe schreit nach einem Audio-DVD-Player, den ich nicht habe. Also in DTS umgewandelt. Tut zwar der Dynamik nix, ist aber verlustbehaftet. Was tun? Was mit meinen Pseudo-SACDs geht, müsste erst recht mit MLP gehen, hat sich nobody gedacht. Und es geht … mit der Origi­nal-Samplerate von 88,2 kHz bei 24 bit und 6 Channels.

Dazu noch ein Vinyl-Gag: