Schlagwörter

, , , , ,

Vladdie mag seinen Frittenclown

… und der mag Vladdie und die beiden haben noch was gemeinsam: sie lieben keine Schlitzaugen … frag den Schinäs. Aber Vladdie hat dem Fettmops RD250 geliefert … nicht persönlich … man hat ja seine Leutz. Und der Paki-Khan mit Billigung der echten Schlitzaugen die Technik für die Sprengköpfe.

Deswegen war der Frittenclown auch so sauer auf die Chinesen, weil die ja nur reden. Aber das tun die nicht, sondern cruisen jetzt mit ihrer Atomflotte vor Nordkorea. Weil der Chinamann alles kann und durchblickt.

Den Durchblick hatte auch das Pentagon und dem Frittenclown verklickert, dass nicht die Sprengköpfe das Prob sind, sondern die russischen Düsen, die die Din­ger jetzt nicht nur nach Guam tragen können. Deswegen muss der Frittenclown die neuen Sanktionen des Hill gegen die Russen unterschreiben, ob er will oder nicht.

Vladdie würde ja gern den Kim sin fett zur Räson rufen rufen, aber der hört nicht. Nu hat er den Salat.

Ach ja: Wer das für Unsinn hält, weiß nicht, was zurzeit in der Academia Thema ist: Wie kriegen wir den Fettsack wieder eingefangen, damit der Frittenclown bei der Stange bleibt.

Advertisements