Schlagwörter

34 Parteien stellen sich am 24. September zur Wahl. Nicht alle können überall gewählt werden. Die größte Aus-Wahl hat man ihn Berlin (24), die kleinste in Schleswig-Holstein (12). In Berlin hat es auch die HipHop-Partei auf den Stimm­zettel geschafft … Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn.

Die Russenpartei (Einheit) muss leider überall draußen bleiben 😦 während es die Magdeburger Gartenpartei in Sachsen-Anhalt geschafft hat … Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn.

Die vollständige Aufzählung aller eingereichten und zugelassenen Landeslisten der Parteien finden Sie hier.

Mit anderen Wahl-Zahlen befasst sich heute ein lesenswerter Artikel in der FAZ, nämlich mit der Frage, welchen Einfluss Umfragen wie die sogenannte Sonn­tags­frage auf das Wählerverhalten haben.

Advertisements