Schlagwörter

, , , , , ,

Alles deutet darauf hin, dass der in Hamburg rummessernde Koranist bekloppt war. Das wird nicht jeden beruhigen, weil … was ist schlimmer als ein Koranist? Genau … ein bekloppter Koranist.

nobody ist das egal, weil für mich alle Koranisten bekloppt sind … liegt an dem Buch, dem sie ihren Namen zu verdanken haben.

Ich hab auch keine Angst Einkaufen zu gehen und dreh mich nicht ständig in

Paranoia nach Vollbärten in Pumphosen um, die sich beim Wolle oder sonstwo für Messer interessieren. Dazu hätte ich auch gar keine Zeit … weil … na wegen der Mädels, die meine ganze Aufmerksamkeit eine kurze Zeitspanne in Anspruch nehmen O_o

Aber die Frage, die ich mir trotzdem stelle: Brauchen wir die hier? Schland hat doch selbst Bekloppte genug. Knapp 700 konnte man gestern in Themar (TAZ) … wieder … sehen.

Der bekloppte Koranist, ein eingebildeter Pali aus den Golf-Emiraten, war an­geblich ausreisewillig, konnte aber nich wech, weil er keine Papiere hatte. OK, das kennt man inzwischen … man kann ohne Pa­piere rein, aber nicht ohne Pa­piere raus. Tja, was machen wir da?

Papierlose direkt in Abschiebehaft, wenn eine summarische richterliche Prüfung keine Chance auf ein Bleiberecht ergeben hat. Und dann nicht sechs Monate, mit der seltenen Option schlückchensweise um weitere 12 Monate verlängern zu kön­nen, sondern wie in Kanada: unbefristet 😯

Das wird zwar weitere Anschläge nicht ausschließen, aber so ist das nun mal in einer offenen Gesellschaft. Bekloppte und Terror gibt es auch in Russland und anderen geschlossenen Anstalten.

BTW: Zwei der Jungs, die den bekloppten Messer-Ahmad mit Stuhlen ver­dro­schen haben, waren Muslime. Es lohnt sich also, das Thema etwas differen­zier­ter anzugehen. Differenziert heißt nicht nur: ihr dürft rein, sondern auch: Ihr müsst wieder raus!

Advertisements