Schlagwörter

,

Um Punkt 1:36 Uhr war die Nacht zu Ende. Da habe ich einer Mücke gegenüber die Kapitulation erklärt … eine von vielen. Wat machste mit dem Rest der Nacht? Kratzen? Auch, aber ich hab nochmal Fack ju Göhte geguggt. Beim ersten Anlauf am Samstag war ich zu abgelenkt und hab danach keinen Senf zum Film abge­ge­ben. Aber jetzt bin ich mir sicher: Was eine alberne Klamotte. Keine Ahnung, warum der Streifen so gute Kritiken bekommen hat. Vielleicht weil das Publikum die Klischees erfüllt, die der Film platt serviert.

OK, die ganzen Pauker- und Penne-Filme habe ich nie gemocht … außer der Feu­erzangenbowle. Dabei habe ich sogar mal in so einem Film mitgespielt … OK, nur Statist und ein Pauker-Film war es auch nicht. Wurden nur ein paar Szenen in der alten Goetheschule, die da schon Lotteschule war, gedreht: Das Unheil. Ein paar Lehrer und Klassenkameraden sind sogar in der IMDb aufgeführt … nobody nicht 😦

Man kann mich in der Kreuzigungsszene ganz links sehen, das Bubigesicht mit dem langen Haar (Minipli … zum Fremdschämen), dem Flaum auf der Oberlippe und dem fast bodenlangen Mantel … Fischgrät. Aber man muss schon genau hin­gucken und zum Glück gibt es den Film nicht auf VHS oder DVD.

Advertisements