Schlagwörter

,

Da war doch letzten November dieser Reinfall mit der Monte dei Paschi di Siena (kurz MPS). Seit dem Reverse Stock Split und der fehlgeschlagenen ursprüng­li­chen Umschuldung schlafen die Aktien vor sich rum. Der Handel ist weiter aus­ge­setzt. Aber das Ende des Dornröschenschlafs kommt näher. Die EU hat diese Woche Staatshilfen von bis zu 5,4 Milliarden Euro gebilligt und damit ist das Überleben der MPS gesichert, die im Oktoker wieder an die Börse soll.

Dem italienischen Staat werden dann über 50% der Bank gehören und Klein­an­leger, zu denen auch nobody gehört, sollen vom Staat abgefunden werden, bis die Bank zu 70% dem Staat gehört. Damit ist der Wert der Aktie gesichert, aber ein Verlust von 8 Cent pro Aktie bleibt 😦

Advertisements