Schlagwörter

,

10:25 h in Wesseling. nobody auf dem Weg vom Kontoauszugdrucker zum Markt­kauf auf Höhe des K-Kiosks in der Passage. Ein Junkie betritt an mir vor­bei eilend den Laden, beschleunigt seinen Schritt, beugt sich zum Tabak, greift sich eine Dose Camel und stürmt an mir vorbei Richtung Ausgang KSK. Ich ha­be die Szene draußen wartend beobachtet, weil ich in dem Moment, wo der Clown den Laden betrat, wusste, was passieren wird. Ich hinterher, aber ich bin ja nicht mehr der Jüngste und leicht gehbehindert. Aber zwei Männer ha­ben das Geschehen und meine Rufe während des Laufens richtig interpretiert und der erste hat den Türmenden mit einem gediegenen Bodycheck gegen die Glasfassade des „Action“-Kaufhauses befördert, wonach der andere den am Boden liegenden Clown am Schlafittchen fasste. Die Bullerei, von einer jungen Wurzeltürkin gerufen, war in knapp 10 Minuten da. Während die Bullette die Pers-Daten der Zeugen aufgenommen hat, habe ich mir meinen Applaus in der KSK abgeholt 😎 wo das Schauspiel beobachtet und nobodys darstellerische Leistung angemessen gewürdigt wurde … auch von der süßen Sina 😛

Advertisements