Schlagwörter

, , ,

Über das Demokratieverständnis des von der NSAfD ständig beschäftigten ju­ris­tischen Nachwuchspersonals hat sich nobody ja schon mal besorgt gezeigt, aber nun hackt’s. Da wollten die DraDras mir doch vom LG Deppendorf un­ter­sagen lassen, zu erwähnen, dass Doppel-D vor ihrer Karriere bei den Nazis in der PDS war … klassische Querfrontlerin. Das steht in der Wiki und in Zei­tun­gen

und darüber hat sich Iris selbst geoutet. Selbstöffnung nennen das die Rechts­verteidiger. Aber da hat selbst D’dorf nicht mitgespielt.

Apropos D’dorf: Das erinnert mich an mein 2. Staatsexamen, wie der Vor­si­tzende meines Prüfungsausschusses erklärt hat … „wir konnten ihnen keine Eins geben, weil sie von unserer Entscheidung abgewichen sind … blablabla“. Der Typ … Gott hab ihn selig … war der Vizepräsident des OLG Dusseldorf und der BGH hat seine Entscheidung ein halbes Jahr später aufgehoben und wie nobody entschieden. Und die 28. ZK empfiehlt mir Rechtsrat einzuholen, wenn ich es nicht verstehe … guter Witz, aber wir lachen nochmal nach dem BGH.

Noch ein Schwank von 1. Examen, auch in D’dorf. Hab ich nicht in Bonn oder Köln gemacht, weil es da zu lange gedauert hätte und mir die Knete ausging.

In der Nacht vor den Klausuren hab ich mich in ein „Hotel“ gegenüber dem al­ten AG in Oberkassel einquartiert, um länger schlafen zu können. Geschissen. Da lief in Endlosdauerschleife die Bummsmucke Equinoxe 4

An Schlaf war gar nicht zu denken und Iris war da grad erst geboren.

Advertisements