Schlagwörter

, , , ,

Einen Tag nach dem verheerenden Anschlag in Kabul mit über 70 Toten und ca. 400 Verletzten (SPon) soll ein heranwachsender Afghane nach Afpakistan abgeschoben werden. Dass da seine Mitberufsschüler ausflippen und in Nürn­berg Bambule machen (SPon), liegt doch auf der Hand. Wie unsensibel kann man denn sein? Zwei Wochen später wäre das geräuschlos über die Bühne gegangen. BTW: Das Standardargument des BAMF für Asylablehnungen von Afghanen ist, dass die doch hätten in Kabul bleiben können, denn da sei es ja schließlich sicher … OMG!

Advertisements