Schlagwörter

, , , ,

Das war kein normaler Tag. Morgens um 8 h waren es schon 17,5°C. Als ich meinen Kabuff ansteuerte, waren die Stadtwerklinge bereits zugange und ha­ben die

Parkschilder montiert 😛

Ein Problem gelöst. Aber wo ist mein Telefonino? Im Klo der Kemenate … hab es beim morgentlichen Spatengang angebetet. Also Gefährt gewechselt und zu­rück zur Kemenate geradelt. Auf dem Weg zurück zum Kabuff noch schnell beim REWE vorbei, was Trinkbares holen … Kaffee bringt es nicht bei der Hit­ze. Abkürzung über das kleine Gewerbegebiet an der Bonner Straße genom­men und den Bürgersteig zu steil angeradelt und … bella figura … mich voll auf die Schnauze gelegt. Nix passiert … nobody ist ziemlich robust und die Reflexe funzen gut. Nur der Sattel war was verdreht … also gerichtet und weiter.

Im REWE will ich auf die Uhr guggen … OOPS, wo isse denn … fott. Hatte heute die mit dem neuen Lederarmband an … muss am Steg beim Sturz gerissen sein. Zurück zum Unfallort … keine 10 Minuten später … gleicher Weg wie hin … Uhr fott. Klar, die Pänz von der Privatschule haben meine bella figura gesehen und die Uhr entdeckt … oder ein Lehrer :mrgreen: bei der miesen Bezahlung ist alles möglich.

Im Internet nach der Uhr gesucht … gibt’s noch. Zu unserem Juwelier, Auftrag erteilt: neue Uhr und neues Armband und nachgefragt, ob er schon das Feu­erzeug organisieren konnte … Dupont, Gold, Chinalack rot … hab ich mal als Student be­ses­sen … Geschenk … nun will mir das wieder wer schenken … manN gönnt sich ja sonst nix 😆

Bußgeldbescheid bekommen … soll oben am Römerhof bei Bornheim zu schnell gefahren sein, 70 statt 50 … 😆 kenn die Strecke wie meine Westentasche, denn die Blitzer stehen auf dem Weg von der Autobahn zu meiner alten Kanzlei. Da ist 70 und der Blitzer falsch auf 50 eingestellt. Geht zwar nur um 10 Tacken … aber auch ums Prinzip … werd noch mal prinzipiell sterben.

BTW … war da auf dem Rückweg von Britta, die keiner kennt in der Mün­ster­eifler Straße in Euskirchen, weil sie da nämlich entgegen ihrer falschen ei­desstattlichen Versicherung nicht mehr wohnt, sondern … Treppenwitz der Ge­schichte … in Sülz, in der Remigiusstraße … dort wo wer mal gewohnt hat? nobody 😯 Die Tussie ist in mein altes Haus gezogen.

Anyway … Mittagshunger … zurück zur Kemenate, mit der Karre. Kein Park­mann. Alles zugeparkt von Karbolmäuschen und Scrubs. Zurück zum Kabuff … neuer Anlauf mit dem Radl. Geglückt. Und während ich dann so in meinen Spaghetti arrabiata schraube, rumpelt das Telefonino … Mehl … Abmahnung … nobody wird zum sechten Mal gehöckert, diesmal wegen Doppel-D … Scha­densersatz will die Ex-Hure im Nebenjob … na denn … scheiß mir schon mal in die Butzen.

Darauf einen Schampus und viel Bellini und Witzky … manN gönnt sich ja sonst nix und außerdem habe eine Akte mit in die Kemenate geschleppt, die man nur in volltrunkenen Zustand bearbeiten kann … auch Euskirchen, aber Baurecht, nix NSAfD.

PS: Die Höckerwälte haben bestätigt, dass der Arsch der Iris gehört 😎 Die glauben, sie hätten das Presserecht erfunden. nobody hat schon jede Woche beim Hutmacher gesessen, als die Schnösel noch in die Windeln gekackt haben.

Advertisements