Schlagwörter

, , , , ,

nobody hat sich mal bisserl umgehört. Hier ein paar zusätzliche und gesicherte (!) Infos zum russischen „Kredit“ von Marines Front:

Es waren nicht 9 Mio Euro, sondern 9,4 Mio., die im September 2014 von der FCRB ausgezahlt wurden. Zinssatz 6%.

Der Anspruch der FCRB gegen den FN auf Rückzahlung des Darlehens wurde von der FCRB am 18. März 2016 an die Firma ООО ОБЩЕСТВО С ОГРАНИ­ЧЕННОЙ ОТВЕТСТВЕННОСТЬЮ „КОНТИ“, 117042, г. Москва, ул. Юж­но­бу­тов­ская, дом 101, офис 18, (genehmigtes Stammkapital 10.000 Rubel 😛 ) ab­ge­treten.

Am FCRB 1. Juli 2016 wurde die Banklizenz der FCRB widerrufen.

Am 15. Juli 2016 ging die FCRB in Konkurs.

Am 16. November 2016 hat die ACB als Liquidator der FCRB die Abtretung an­gefochten. Über diese Anfechtung wird jetzt vor Gericht gestritten.

Die Firma „Konti“ gehört seit 2010 einem Сергей Сер­ге­евич Евсеев (Sergey Evseev), einer Art Firmen-Rastelli. Der erklärte zur Abtretung, dass er nicht ausschließen könne, dass die Forderung inzwischen weiter abgetreten worden sei.

Sergey Evseev ist u.a. Generalsekretär der ОБЩЕСТВО С ОГРАНИЧЕННОЙ ОТВЕТСТВЕННОСТЬЮ ЧАСТНОЕ ОХРАННОЕ ПРЕДПРИЯТИЕ „А-5“, einer pri­vaten Sicherheitsfirma, die wiederum an der FCRB beteiligt ist bzw. war. Luschtich 😎

Advertisements