Schlagwörter

,

Bisher hat nobody die für mich zuständige Richterin Sch. eigentlich für ganz süß gehalten … nicht gerade helle, aber niedlich. Aber jetzt … hab mir was Arbeit mit nach Hause genommen … weiß ich, dass sie zwar nicht blond, aber sehr … anyway, die nächste Anzeige wegen Rechtsbeugung … ich wüsste zu gern, wie viele Nazis oder sonstige Vollpfosten es in der Luxemburger Str. 101 gibt. Wenn die SEKs aus den Nachbarbundesländern anrücken, um den Sumpf aus­zutrocknen, wäre ich gern dabei.

Einem Kommilitonen wollte ich die Chance geben, aus dieser Scheiße zu ru­dern … wer nicht will, der hat schon. Der Nazi-Maier aus Dresden ist leider kein Einzelfall.

Das wirklich Traurige an nobodys Fall ist nicht der Müll, den der neue Samt­be­satz fabriziert, sondern dass die Grundrechte unbekannt sind. Und wenn ich bis ans Lebensende sitzen muss … nobody macht euch fertisch!

Advertisements