Schlagwörter

, ,

nobody liebt erwachsene Frauen, die wissen, was sie wollen, aber bei einer war es heute too much. Und das kam so:

Animiert durch die Idee der „Pussy Hats“ habe ich mir heute eine pussy Kra­wat­te gekauft … ein „Pussy Hat“ hätte ich morgen unmöglich beim Auf­tritt vor den AG Brühl tragen können. Selbst der Schlips ist unmöglich … da sind sich unsere Mädels einig. Das kann manN nur durch ein pas­sendes Hemd ret­ten. Das habe ich im Markt­kauf gesucht und auch gefunden, aber leider XL. In L = 41/42 gab es das nicht, was mir die 1. Frau K. verraten hat.

Die habe ich schon einmal, vor Wochen danach gefragt, woher sie kommt … und sie hat geblockt … heute bin ich weiter … eine Russin mit unglaublich warmherzigen Augen … und groß … nicht die Augen, sondern Frau K … und die war heute sehr flirty. Aber um die müsste nobody kämpfen 😆

Die dritte Frau K. war … ist auch Russin … wie gut, dass es nobody noch kann 😛 Russisch, meine ich.

Und dann die Zweite … Das zum Pussy-Schlips passende Hemd hatte ich be­reits in der METRO gefunden … aber dann hat mich erstmals das Schild des „Outlets“ vom Robert Ley daneben neu­gierig gemacht. nobody also rein … von wegen „Outlet“ … Apotheke trifft es besser.

Egal … Ich hab was gefunden und gekauft … Bild folgt …aber bis es dazu kam, hatte ich folgende Infos aus den maximal fünf Sätzen, die nobody mit der Ver­käuferin gewechselt hat:

  1. Sie heißt K. … Nachname
  2. wohnt in H. … im Bergischen
  3. ist Jahrgang 59
  4. war bis vor Kurzem paar Pfunde leichter …
  5. und ist verheiratet 😯
  6. und sie hat meine Telefonnummer … und eine süße Nase :mrgreen:

… Frau K2 hätte auch nur ihre Verkäufernummer auf den Zettel für die Kasse und die Provision preisgeben müssen, aber nein, sie hat ihren Namen genannt … Tja, Kinners, so läuft das hier im Rheinland … dabei isse nicht mal Rhein­län­derin, sondern Ossie 😯

Hier muss manN nicht mal an den Bäumen rütteln, damit einem das Fallobst in den Schoß fällt 😎

PS: gelöscht … sonst werd ich wieder verklagt :mrgreen: und außerdem muss nobody ein Leben im Konjunktiv führen, hat die RAK gesagt … also Würde.

Advertisements