Schlagwörter

, , ,

Komm aus dem Lachen nicht mehr raus, obwohl mir zum Heulen sein müsste. Lese in meinen Gerichtsakten. Da gibt’s einen eigenen Ordner für die Anlage zum Antrag auf Einstweilige Vergnügung gegen nobody. Da steht zu lesen, dass es wegen der Veröffentlichungen im Internet zu Angriffen auf Petry & Co. ge­kom­men ist und Mitglieder der NSAfD bedroht wurden. Zur Glaubhaftmachung wird auf Artikel in der Nazi-Postille „Junge Freiheit“ verwiesen und Artikel vom 7. März 2016, 9. April 2026 usw. vorgelegt. Zur Erinnerung: Meine Lis­ten ka­men erst am 1. Mai 2016 ins Netz.

Wahrscheinlich habe ich auch die Kisten vom Storch (ZEIT) und der Frauke (WELT) auf dem Gewissen, obwohl nobody da zumindest in einem Fall eher in Richtung Vortäuschen einer Straftat ermitteln würde.

Außerdem erklären diese Genies dem Gericht, was es mit dem Bonbon aus der Brechtrommel auf sich hat, indem sie die Wiki ausdrucken O_o Also nobody hätte einem toitschen Richter noch so zugetraut, dass er das versteht. Aber man waas es net :mrgreen:

So, jetzt muss ich nochmal nach Euskirchen … mir ist da im Schlaf noch was eingefallen … wer schläft …

Giacomo Girolamo Casanova

Advertisements