Schlagwörter

, , , , ,

In diesem Senf geht es nicht wirklich um Emmanuel Macron. Der hoffentlich künftige Präsident Frankreichs dient nur als Beispiel dafür, wie sich Vladdie in die Wahlen der westlichen Hemisphäre einmischt. Dabei spielen die Russen über Bande. Die Lügen werden nicht direkt über SPUTINKI oder Russia reTard verbreitet, sondern als vermeintliche Leaks an den´Russentroll von Wikileaks geliefert. Das Arschloch Assange dient dann der Russenpropaganda als Quelle. Der Schweizer Tagi hat das im Fall von Macron schön rausgearbeitet. Über den wollte/will Assange seit Wochen angeblich kompromittierendes Material wikileaken. Macron ist nämlich schwul 😯 sagen die Russen. Selbst wenn er es wäre, wen außer den russischen Homopathen würde das jucken. Das in­te­res­siert seit „Ein Mann sieht rosa“ kein Schwein mehr.

BTW: Emmanuel Macron ist ja sowas von hetero 😛

Advertisements