Schlagwörter

, ,

Zum gestrigen Prob von Катюша mit der STRAFantrittsladung hier die erste Seite:
strafantritt
Man kann es im Netz immer wieder lesen, dass die Rechtsflegel keine Vorlage dafür haben und sich deshalb die Vorlagen von den Straffuzzies ausleihen und die umstricken, was regelmäßig in die Hose geht. Lustig auch, was die Hilfs­juristen in dem Forum labern und keiner kommt auf die Idee, die Verfas­sungs­mäßigkeit von § 890 ZPO und seine Folgen zu hinterfragen. Im Strafrecht gibt es für eine Beleidigung normal max. 30 Tagessätze und im Zivilrecht soll der Beleidiger ohne recht­liches Gehör aufgrund einst­weiliger Vergnügung im Ex­trem­fall 2 Jahre sitzen dürfen O_o und noch kein Kotte ist auf die Idee ge­kom­men, das gem. Art 100 GG dem BVerfG vorzulegen. Die sind ja alle so tumb 😆 Generation Palandt … Wer den Nazi-Otto rückwärts buchstabieren kann, er­wirbt die Befähigung zum Richteramt.