Schlagwörter

, ,

monoknastDas hat aber gedauert. Heu­te habe ich die

    Strafantrittsladung

in Sachen NSAfD bzw. Britta aus Euskirchen bekommen. Binnen zwei Wochen muss ich mich zum Strafantritt in Ossendorf melden, sonst ergeht Haftbefehl. Zuerst wollte ich mich am Heilig­abend stellen, aber ich habe vergessen, dass am 27. De­zem­ber die Küche aus­ge­mes­sen wird und am 28. wird die Wasch­maschine ange­liefert. Am 2. Januar 2017 ist Wohnungs­über­gabe … nobody zieht näm­lich um … und am 2. Januar werden die Fäden aus mei­nem Maul gezogen … da hat mir der Onkel Doktor näm­lich heute meine letzten acht Zähne heraus­geris­sen und nun kaue ich auf der Fel­ge … ist also grad schlecht. Im neuen Jahr ist bes­ser, auch weil ich dann wieder im Beritt von OGV Markus G. wohne. Von dem lasse ich mich gern ver­haften und er ver­dient was dran.

Und überhaupt … das muss organisiert werden … Presse, Kamerateam und so, nicht nur in Ossendorf, sondern auch bei Britta vor der Tür und natürlich in der Höckerkanzlei in Kölle. Und ich muss noch das Catering mit der JVA ab­stim­men, TV, Schlepptop etc.

Das wird lustig und nobody hat wieder was zu pinseln.

Advertisements